Brand im Naafs-Häuschen

Großeinsatz der Feuerwehr in Lohmarer Landhotel

Aus dem Hotelgebäude drang dichter Rauch. Die Feuerwehrleute mussten mit Atemschutzgeräten zur Brandstelle vorrücken.

Lohmar. In Lohmar gab es am Sonntagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr. In einem Hotel war ein Feuer ausgebrochen. Zeitweise musste eine anliegende Bundesstraße gesperrt werden.

Großeinsatz der Feuerwehr gestern Abend im Landhotel Naafs-Häuschen in Lohmar. Um kurz nach 19 Uhr lief die Brandmeldung ein. Demnach hatte es ausgehend vom Saunabereich im Untergeschoss des Hotels ein Feuer gegeben. Als die Wehrleute eintrafen, bestätigte sich die Brandmeldung. Zwei Trupps mit Atemschutz bahnten sich zunächst den Weg zu den Flammen, um direkt zu löschen.

Dennoch erhöhte die Feuerleitstelle den Brandstatus nach einer halben Stunde um zwei Stufen, da zu diesem Zeitpunkt nicht klar war, ob Menschenleben in Gefahr sein könnten. Andererseits konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich das Feuer weiter ausbreitet.

Die Bundesstraße 484 musste zeitweise komplett gesperrt werden. Nach einer Stunde waren zahlreiche Feuerwehreinheiten aus Lohmar vor Ort. Aus dem achteckigen Hoteltrakt quoll weiter dichter Rauch. Der Einsatz dauerte noch bis etwa 2.30 Uhr in der Nacht an. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist noch unklar.