Strafverfahren eingeleitet

Eitorferin erneut unter Drogeneinwirkung unterwegs

Ein Polizist hält eine Polizeikelle.

In Eitorf wurde eine Autofahrerin gestoppt. (Symbolfoto)

Eitorf. Die Polizei hat am Freitagnachmittag eine Frau kontrolliert, die unter Drogeneinfluss ihr Auto fuhr. Es ist nicht das erste Vergehen dieser Art für die Eitorferin.

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ist eine Frau aus Eitorf bei einer Autofahrt unter Drogeneinwirkung erwischt worden. Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, wurde die Fahrerin am Freitagnachmittag bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüft. Gegen 16.15 Uhr stoppten die Beamten die Frau auf der Hochstraße. Bei einem Drogentest wurden Amphetamine nachgewiesen.

Die Polizisten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und untersagten der Frau die Weiterfahrt. Es ist nicht das erste Vergehen dieser Art: Bereits im April war die 50-Jährige aufgrund ihrer Fahrweise unter Drogeneinwirkung aufgefallen. Zum weiteren Vorgehen erklärte die Polizei, dass nun das Straßenverkehrsamt benachrichtigt und ein Strafverfahren eingeleitet werden.