Landstraße weiterhin gesperrt

Aufräumarbeiten in Much dauern nach Sturm an

Windeck. Nach dem Sturm sind am Wochenende die Aufräumarbeiten in Much noch in vollem Gange. Die L312 bleibt voraussichtlich noch bis Mitte der Woche gesperrt.

Die Folgen von Sturmtief "Burglind" am Mittwoch sind in Much weiterhin zu spüren. Nach Auskunft des zuständigen Regionalforstamtes Eitorf ist ein Fichtenwald am Rand des Wahnbachtals auf einer Breite von rund 100 Metern umgekickt worden. Mehrere hundert Bäume sind betroffen, die Holzmenge wird auf 600 Festmeter geschätzt. Weil zahlreiche der Bäume auf die Landesstraße 312 zwischen Much und Wersch gestürzt waren, musste die von Overath nach Windeck führende Landstraße in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt werden.

Die Sperrung soll nach Angaben des Forstamtes noch bis voraussichtlich zum kommenden Mittwoch gesperrt. Die Maßnahmen, um die Strecke freizuräumen und die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, würden länger dauern als zunächst abgeschätzt. Schwere Forstmaschinen wurden dazu an den Hang gefahren, um das Bruchholz zur Weiterverarbeitung vorzubereiten und einzelne noch verbliebene Bäume umzulegen, die alleine einem weiteren Sturm nicht standhalten könnten.

Von den Arbeiten betroffen ist auch ein Fernwanderweg am Ufer des Wahnbachs, der von Essen nach Königswinter führende "Bergische Weg".