Feuer trotz heftigem Regen

Abflussrohr am Antoniuskolleg in Neunkirchen brannte

Neunkirchen. Die Feuerwehr ist am Dienstagmorgen zum Antoniuskolleg nach Neunkirchen ausgerückt. Ein Regenabflussrohr hatte trotz des teils heftigen Niederschlags Feuer gefangen.

Kurioser Einsatz für Feuerwehr und Polizei am Dienstagmorgen in Neunkirchen: Weil am Neubau des Antoniuskollegs Rauch aus einem Abfluss stieg, wurden sie gegen 8.20 Uhr vom Hausmeister des Gymnasiums gerufen.

Eine Erkundung des Gebäudes brachte jedoch zunächst keine Erkenntnisse. Im weiteren Verlauf — die Einsatzkräfte hatten zwischenzeitlich ein Fachunternehmen mit Kanalkamera hinzugezogen — stellte sich dann heraus, dass im Boden ein Regenablaufrohr aus Kunststoff Feuer gefangen hatte. Wie es trotz des teilweise heftigen Regens der vergangenen Tage dazu kommen konnte, ist unklar. Vermutet wurde, dass ein Starkstromkabel, das das Rohr unterirdisch kreuzt, den Schwelbrand verursacht haben könnte.

Eine andere Erklärung könnten weggeworfene Zigaretten sein, die in den Regenablauf gelangten und Blätter oder Müllreste entzündeten. Mitarbeiter des städtischen Bauhofs legten das Rohr schließlich frei und tauschten es aus. Unterricht fand wegen der Sommerferien nicht statt.