Unfall in Lohmar

49-jähriger Porschefahrer schwer verletzt

Ein Autofahrer ist bei einem schweren Unfall am Dienstagabend in Lohmar in seinem Auto eingeklemmt worden. Der Unfallverursacher und seine 23-jährige Beifahrerin verletzten sich leicht.

LOHMAR. Ein 26-Jähriger hat am Dienstagabend in Lohmar einen schweren Unfall verursacht. Der Audi-Fahrer war gegen 21.30 Uhr auf der B484 aus Siegburg kommend in Richtung Lohmar unterwegs, als er - wie ein Zeuge berichtet - eine rote Ampel missachtete.

Im Einmündungsbereich zur Anschlussstelle der A3 kollidierte der 26-Jährige mit einem 49-jährigen Porschefahrer, der aus Richtung Lohmar kam und auf die A3 Richtung Köln auffahren wollte.

[kein Linktext vorhanden]Die Wucht des Zusammenstoßes war so heftig, dass beide Fahrzeug stark beschädigt und am Porsche das Vorderrad abgerissen wurde. Dessen Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Der Porschefahrer wurde nach notärztlicher Versorgung schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher und seine 23-jährige Beifahrerin verletzten sich leicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die B484 in Richtung Lohmar für zwei Stunden gesperrt.