Verkehrskontrolle in Lohmar

22-Jähriger wehrt sich gewaltsam gegen Drogentest

Drogentest

Symbolbild

Lohmar. Bei einer Verkehrskontrolle in Lohmar fiel ein 22-Jähriger der Polizei auf. Das Testgerät reagierte positiv auf Cannabis. Als die Beamten einen Bluttest durchführen wollten, wehrte sich der Mann vehement.

Ein 22-jähriger Ford-Fahrer aus Troisdorf ist am Dienstagabend mit quietschenden Reifen von Polizisten der Polizeiwache Siegburg bei einer Verkehrskontrolle am Frouardplatz angehalten worden. Er zeigte Anzeichen für einen Drogenkonsum und das Testgerät reagierte tatsächlich positiv auf Cannabis.

Dem anschließend angeordneten Bluttest widersetzte sich der 22-Jährige vehement. Er versuchte zu fliehen und die Beamten hielten ihn am Arm fest. Dabei schlug der Ford-Fahrer einen der Polizisten ins Gesicht, verletzte ihn dadurch aber nicht. Der Täter wurde überwältigt und zu Boden gebracht. In Handschellen kam er zur Polizeiwache.

Unter Zwang erfolgte durch einen Arzt eine Blutabnahme. Mehrere Beamte mussten den Widerspenstigen festhalten. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit schlug und trat er nach den Polizisten, bis er schließlich vorläufig in einer Gewahrsamszelle landete. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Zudem wurden Anzeigen wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und wegen Fahrens unter Drogeneinflusses erstattet.