Hoher Sachschaden

21-Jähriger fährt betrunken gegen Autos in Lohmar

Promille-Tester, Alkohol

Ein 21-Jähriger hat in Lohmar großen Schaden verursacht.

Lohmar. Zwei Autos und eine Mauer: Ein 21-Jähriger hat in Lohmar im betrunkenen Zustand einen hohen Sachschaden angerichtet, als er auf dem Weg zu einer Feier war.

Die Polizei Siegburg wurde am Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr alarmiert, weil ein auf der Weststraße in Lohmar-Geber geparkter BMW von einem unbekannten Autofahrer beschädigt worden war und dieser von der Unfallstelle geflüchtet war.

Noch auf der Anfahrt zur Unfallstelle ging die nächste Meldung bei der Polizei ein, dass der mutmaßlich flüchtige Autofahrer mit seinem Auto, einem grauen Toyota, auf einer Feier in der Nähe der Unfallstelle aufgetaucht sei. Die Polizisten suchten zunächst das Fest auf und trafen dort den 21-jährigen Lohmarer an.

Der junge Mann soll nach Zeugenaussagen den Toyota gefahren haben. Ein in der Nähe abgestellter SUV war im Frontbereich sowohl rechts als auch links beschädigt. Die Beamten baten den jungen Mann zum Alkoholtest. Knapp 2,2 Promille zeigte das Testgerät an.

Während eine Streife mit dem Alkoholsünder zur Polizeiwache zur Blutprobenentnahme fuhr, suchte eine zweite Streife die Unfallstelle auf der Weststraße auf. In Höhe der Einmündung zum Habichtweg war ein BMW geparkt, der im Frontbereich beschädigt war.

Wenige Meter weiter fanden die Beamten einen weiteren Unfallschaden an einer Begrenzungsmauer am rechten Fahrbahnrand. Der gesamte Unfallschaden wird auf mehr als 25.000 Euro geschätzt. Das Verkehrskommissariat ermittelt gegen den 21-Jährigen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs durch Trunkenheit.