Werschtalstraße zeitweise gesperrt

21-Jähriger bei Unfall in Much im Auto eingeklemmt

Much. Ein Autofahrer ist am Sonntagabend mit seinem Mercedes auf der Werschtalstraße (L312) bei Much-Wersch gegen einen Baum geprallt. Es soll Alkohol im Spiel gewesen sein.

Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sind am Sonntagabend zur Werschtalstraße ausgerückt. Kurz vor Much-Wersch hat es einen Unfall gegeben. Ein 21-jähriger Autofahrer aus Much ist in einer Linkskurve aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Mercedes gegen einen Baum geprallt.

Der Fahrer wurde dabei in seinem Wagen eingeklemmt und musste befreit werden. Die Feuerwehr musste dazu das Auto mit einer Seilwinde auseinanderziehen. Der Mann, der ansprechbar war, erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in die Klinik nach Köln-Merheim gebracht werden.

Der 23-Jährige soll bei dem Unfall nicht angeschnallt gewesen sein. Wie die Polizei am Abend mitteilte, war vermutlich Alkohol im Spiel. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Trunkenheit eingeleitet. Andere Fahrzeuge waren an dem Unfall, der sich gegen kurz nach 18 Uhr ereignete, nicht beteiligt. Direkte Unfallzeugen gebe es nicht.

Die Landstraße musste für die Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 8000 Euro.

Die aktuelle Verkehrslage