Bahnstrecke zwischen Hennef und Eitorf

Weichenstörung sorgte für Zugausfälle

Am Hennefer Bahnhof endet während der gesamten Bauzeit der aus Köln kommende RE 9. FOTO: HOLGER ARNDT

Zwischen Hennef und Eitorf konnten am Morgen keine Züge fahren. (Archivfoto)

Hennef. Bahnfahrer mussten am Morgen viel Geduld mitbringen: Aufgrund einer Weichenstörung zwischen Hennef und Eitorf kam es zu erheblichen Behinderungen auf den Linien RE9, die S12, die S13 und S19.

"Weichenstörung zwischen Hennef und Eitorf", meldete die Deutsche Bahn am frühen Montagmorgen gegen 6.30 Uhr. Zwischen den beiden Bahnhöfen waren zwischenzeitlich in beide Richtungen keine Zugfahrten möglich. Die Folge waren erhebliche Behinderungen, Teilausfälle und Ausfälle. Betroffen waren der RE9, die S12, die S13 und die S19.

Die Deutsche Bahn richtete zwischenzeitlich einen Ersatzverkehr zwischen Hennef und Eitorf ein. Erst gegen 8.15 Uhr konnte die Störung behoben werden und der reguläre Bahnbetrieb wieder langsam anlaufen. (ga)