Leckere Tropfen von deutschen Winzern

Stadt Hennef lädt an Pfingsten zum Weinfest ein

Drei Gläser Wein und ein Orangensaft (v.l.): Reinhard Götz, Zina Kaminski, Organisator Johannes Radschinski und Marcel Schneider stoßen auf das Hennefer Weinfest an.

Drei Gläser Wein und ein Orangensaft (v.l.): Reinhard Götz, Zina Kaminski, Organisator Johannes Radschinski und Marcel Schneider stoßen auf das Hennefer Weinfest an.

Hennef. Die Stadt Hennef lädt am Pfingstwochenende zum zweiten Weinfest auf dem Marktplatz ein. Insgesamt acht deutsche Winzer aus den Weinbauregionen Mosel, Ahr, Nahe und Rheinhessen bieten bis Sonntag an ihren Ständen leckere Tropfen an.

Im vergangenen Jahr war es noch ein Versuch, langsam aber sicher etabliert es sich. Am Freitag fiel um 13 Uhr der Startschuss für das zweite Hennefer Weinfest auf dem Marktplatz. Bis Sonntag bieten insgesamt acht deutsche Winzer aus den Weinbauregionen Mosel, Ahr, Nahe und Rheinhessen an ihren Ständen leckere Tropfen an. Eine Cocktailbar rundet das Angebot ab, und zahlreiche Sitzmöglichkeiten laden während des gesamten Wochenendes zum Verweilen ein, damit die Besucher bei sommerlichen Temperaturen in einem gemütlichen Ambiente die Weine genießen können.

Am Freitagmittag öffneten die Winzer ihre Stände, und die ersten Gäste fanden sich dann auch auf dem Marktplatz ein. Zwar wurde das zweite Hennefer Weinfest erst am Abend offiziell von Bürgermeister Klaus Pipke eröffnet. Die Weinliebhaber wollten aber schon während des Tages die edlen Tropfen, die ihnen kredenzt wurden, genießen. „Wir haben im vergangenen Jahr für das erste Weinfest nur positive Bewertungen erhalten“, sagte Organisator Johannes Radschinski. „Es motiviert natürlich sehr, und ich denke, dass wir das Weinfest im Hennefer Veranstaltungskalender fest etablieren können“. Am Donnerstag hatte Radschinski mit insgesamt sechs Helfern alles aufgebaut, damit die Gäste sich auf dem Marktplatz wohlfühlen. Unter den Helfern war auch Radschinskis hochschwangere Freundin Zina Kaminski, die beim Weinfest dabei sein möchte. „Allerdings kann ich hier natürlich nur Orangensaft trinken“, sagte Kaminski. Die Gäste können sich dagegen am Pfingstwochenende unter anderem an den Weinsorten Riesling, Scheurebe und Grauburgunder erfreuen. Zudem gibt es Leckereien vom Grill.

Radschinski gehört zudem zu den Gründungsvätern von „Obstkäppchen“. Der Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, Senioren, die von Altersarmut betroffen sind, eine gesunde Ernährung zu bieten, war im vergangenen Jahr beim ersten Hennefer Weinfest noch mit einem Stand vertreten. „Einmal pro Monat liefern wir Senioren kostenlos Tüten mit Obst und Gemüse bis an die Tür“, sagte Radschinski. Für dieses soziale Projekt habe der Verein erst kürzlich den „Startsocial-Preis“ erhalten, der unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel verliehen wird. „In diesem Jahr gibt es leider keinen 'Obstkäppchen'-Stand, weil der Aufwand einfach zu groß war“, sagte Radschinski. Das Weinfest ist am Samstag von 11 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet.