34-jähriges Opfer

Mann nach Vergewaltigung am Allner See festgenommen

Der Allner See in Hennef ist auch Treffpunkt von jungen Leuten.

Der Allner See in Hennef.

Hennef. Eine 34-jährige Frau ist am Freitagabend am Allner See in Hennef vergewaltigt worden. Jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.

Bei einem Spaziergang mit ihren zwei Hunden ist eine 34-jährige Frau aus Buchholz am Freitagabend am Allner See in Hennef vergewaltigt worden. Nach ihren Schilderungen war die 34-Jährige zwischen 18 und 19 Uhr auf dem Damm am See unterwegs, als sie dort eine andere Hundehalterin mit ebenfalls zwei Hunden traf und ins Gespräch kam. Zu den beiden Frauen soll sich dann der spätere Täter gestellt haben, der einen Einkaufswagen mit Lebensmitteln schob.

Nachdem beide Frauen sich getrennt hatten, griff der Mann die 34-Jährige an und zwang sie zu einer abgelegenen Stelle am See. Dort soll er mehrfach auf die Frau eingeschlagen und sie zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Sie konnte schließlich flüchten und die Polizei alarmieren. Die 34-Jährige war nach Angaben der Polizei durch die Gewalteinwirkungen so schwer verletzt worden, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Nachdem die Polizei am Dienstag eine Täterbeschreibung herausgegeben hatte, wurde nun ein Tatverdächtiger festgenommen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen 53-Jährigen aus Sankt Augustin, der wegen Eigentums- und Körperverletzungsdelikten bekannt ist. Er soll noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Bislang schweigt der 53-Jährige zu den Vorwürfen.