Unfall bei Uckerath

Fuhr Pkw-Fahrer wegen Handynutzung gegen Mast?

Uckerath. Am späten Freitagabend ist ein 36-Jähriger auf der Burgstraße bei Uckerath gegen einen Telefonmast gefahren. Die Polizei hat eine Handynutzung als Ursache für den Unfall in Verdacht.

Der Fahrer des blauen VW war nach ersten Aussagen der Polizei am späten Freitagabend auf der Burgstraße bei Uckerath in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und stieß dann frontal gegen einen hölzernen Telefonmast, so dass dieser zerbrach und längsseitig auf den Fahrbahnrand fiel. Der der 36-jährige Fahrer blieb bei dem Zusammenstoß glücklicherweise unverletzt.

Die Polizei äußerte den Verdacht, dass der Fahrer während der Fahrt sein Handy benutzt hatte und so aus Versehen von der Straße abgekommen ist. Als er dies bemerkte, war es zu spät, und er stieß frontal gegen den Telefonmast.