Einbruch in Hennefer Schule

Einbrecher richten großen Schaden an

Hennef. Bei einem versuchten Einbruch in eine Schule an der Fritz-Jacobi-Straße in Hennef und einen vollendeten Einbruch in einen Schulkomplex an der Hanftalstraße in Hennef-Geisbach haben bislang unbekannte Täter am Wochenende einen erheblichen Schaden angerichtet.

In der Nacht zu Samstag versuchten bislang unbekannte Einbrecher in das Städtische Gymnasium an der Fritz-Jacobi-Straße einzudringen. Die Täter hoben zunächst ein Metallgitter aus einem Kellerschacht und schlugen damit auf ein Klassenfenster ein. Das 
Fenster wurde zwar beschädigt, hielt aber stand. Anschließend versuchten sie mit einem Stein die Verglasung einer Nebentür einzuschlagen. Auch diese widerstand dem Einbruchsversuch und die Täter flüchteten unverrichteter Dinge vom Tatort. Der Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

In der Nacht zu Sonntag gelang Tätern dagegen der Einbruch in den Schulkomplex an der Hanftalstraße in Hennef-Geisbach, in dem eine Grundschule und eine Förderschule untergebracht sind. Hier drangen sie durch ein Küchenfenster
gewaltsam ein. Auf der Suche nach Diebesgut brachen sie mit Werkzeugen verschiedene Räume und Schränke auf. Dabei verursachten die Einbrecher ebenfalls hohen Sachschaden. Welche Beute sie mitnahmen, ist noch unklar. Ob die beiden Taten im Zusammenhang stehen, ist nicht geklärt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 02241/5413521 entgegen.