1000 Tonnen Schotter

Das Siegburger Walter-Mundorf-Stadion wird saniert

Siegburg Umbau Modernisierung Mundorf Stadion

Siegburg Umbau Modernisierung Mundorf Stadion

Siegburg. Matsch, Schotterberge und schweres Gerät: An Sport ist im Walter-Mundorf-Stadion in Siegburg noch lange zu denken, aber die Arbeiten gehen voran – trotz des schlechten Wetters der vergangenen Wochen.

Die neuen Drainageleitungen und die automatische Beregnungsanlage sind in den Untergrund des Fußballfeldes eingelassen. Die ersten Bordsteine am äußeren Rand der Laufbahn wurden gesetzt. Das teilte die Stadt Siegburg mit. Aber auch dies: Die Arbeiter seien im Untergrund der Laufbahn auf eine Überraschung gestoßen. Laut Stadt war die untere Tragschicht stellenweise nur zwei bis drei Zentimeter dünn, an anderer Stelle entdeckte die Baufirma einen bis zu 40 Zentimeter mächtigen Aufbau – dazwischen alle denkbaren Stärken.

In drei Monaten soll alles fertig sein

Rund 1000 Tonnen Schotter mussten also zusätzlich angefahren werden, um den Unterbau durchgängig zu stabilisieren. Bereits 2015 hatten die Leichtathleten des LAZ Puma Rhein-Sieg auf massive Mängel an der Laufbahn hingewiesen.

Rund 1,4 Millionen Euro investiert die Stadt in die Erneuerung aller sportlichen Anlagen im Innenraum. In drei Monaten soll alles fertig sein. Dafür muss sich das Wetter allerdings bessern: Um die Abschlussbeschichtung der Laufbahn im Oktober aufzubringen, ist trockene und milde Witterung nötig. (dom)