Ehrungen des Stadtverbandes Hennefer Chöre

„Singen macht Spaß und hält jung“

Liebe zur Musik und zum Gesang: 33 Sängerinnen und Sänger wurden für ihre langjährige Aktivität in Chören geehrt.

Liebe zur Musik und zum Gesang: 33 Sängerinnen und Sänger wurden für ihre langjährige Aktivität in Chören geehrt.

Hennef. Ein Blick in das Publikum macht zwei Dinge schnell klar. Erstens: In Hennef gibt es eine Menge aktiver Chorsängerinnen und Chorsänger. Zweitens: Es braucht Nachwuchskräfte.

Am Samstagmittag wurden 33 Sängerinnen und Sänger aus verschiedenen Hennefer Chören für ihre langjährige Mitgliedschaft und Vorstandsarbeit geehrt. Bei einem Festakt in der Meys Fabrik erhielten sie Ehrenurkunden, Anstecknadeln und Broschen. Für musikalische Abwechslung sorgten der Hennefer Frauenchor sowie Jan Weigelt am Flügel und Dimitri Schenker an der Klarinette als „Duo Virtuoso“.

Warum die Chormitglieder einen solchen Festakt verdient haben? „Sie haben durch vielseitige und bereichernde Gestaltung die Hennefer Kultur mitgeprägt“, sagte Willi Göbel, Vorsitzender des Stadtverbandes Hennefer Chöre, bei seiner Begrüßungsrede. Auch Bürgermeister Klaus Pipke würdigte das Engagement der Sängerinnen und Sänger: „Ohne Sie wären wir und unsere Stadt ärmer. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Kultur in der Stadt.“ Die Welt der traditionellen Chöre habe sich in den vergangenen Jahren gewandelt. Vereine seien zusammengelegt und neue Lieder eingeführt worden. „Aber eins bleibt immer gleich: Die Liebe zu Musik und Gesang.“

Mit Blick in die Zukunft sagte Pipke: „Dank Ihnen wird die Flamme hoffentlich an zukünftige Generationen weitergetragen.“ An diesem Tag standen aber diejenigen im Mittelpunkt, die bereits viele Generationen dabei sind. Die insgesamt 33 Sängerinnen und Sänger aus den 16 Mitgliedschören wurden für 25 und mehr Jahre aktives Singen geehrt. Johann Hambitzer vom Männergesangverein Geistingen wurde für insgesamt 70 Jahre musikalisches Engagement ausgezeichnet. Benedikt Henkel, Geschäftsführer des Stadtverbandes Hennefer Chöre, wurde für seine 20-jährige aktive Vorstandstätigkeit geehrt und sagte: „Singen macht frei und entspannt. Es macht Spaß und hält jung – egal, ob unter der Dusche oder auf der Bühne.“

Am 7. Mai zieht es zumindest die Frauen schon wieder auf die Bühne. Dann wird der Hennefer Frauenchor sein 40-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert ab 17 Uhr in der Meys-Fabrik feiern.