CDU Rhein-Sieg

Klare Mehrheit für Sebastian Schuster bei Mitgliederversammlung

Sebastian Schuster (rechts) nach der Bekanntgabe seines Sieges mit dem noch amtierenden Landrat Frithjof Kühn.

RHEIN-SIEG-KREIS. Sebastian Schuster geht als Landratskandidat der CDU Rhein-Sieg in den Kommunalwahlkampf. Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion setzte sich bei der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes am Samstagmittag in der Lohmarer Jabachhalle überraschend deutlich gegen seine Mitbewerber durch.

Von den 739 gültigen Stimmen entfielen 411 auf den 57-jährigen Rechtsanwalt aus Königswinter. Das entspricht einer Zustimmung von 55 Prozent. Georg Schell, CDU-Fraktionschef in Sankt Augustin, erhielt 267 Stimmen. Hildegard Schneider, Vorsitzende der Kreis-Frauenunion, landete mit 61 Stimmen abgeschlagen auf dem dritten Platz.

Zuvor hatten alle drei Kandidaten noch einmal die Gelegenheit genutzt, sich den CDU-Mitgliedern in zehnminütigen Reden vorzustellen. Schuster punktete dabei mit seiner langjährigen kreispolitischen Erfahrung: Er sitzt seit 1989 im Kreistag und ist zudem langjähriger Präsident des Kreissportbundes. „Ich bin überwältigt“, sagte Schuster zum GA.

„Ich war davon ausgegangen, dass es zu einem zweiten Wahlgang kommt.“ Das eindeutige Ergebnis sei eine „Steilvorlage“ für den Wahlkampf und die Kommunalwahl am 25. Mai. Zu den ersten Gratulanten gehörten die unterlegenen Mitbewerber Schneider und Schell sowie der noch amtierende Landrat Frithjof Kühn.

Kühn (70) hört zum Ende der Wahlperiode aus Altersgründen auf. Er sicherte Schuster seine Unterstützung zu – und schenkte ihm symbolisch sein letztes Wahlplakat, mit dem er den Wahlkampf 2009 erfolgreich bestritten hatte.