Bonner Bill Mockridge und Margie Kinsky zu Gast

Zweite Folge von "Bares für Rares" auf Schloss Drachenburg

Königswinter. Die zweite Ausgabe der Trödelshow "Bares für Rares" auf Schloss Drachenburg in Königswinter läuft am Donnerstagabend zur Prime-Time im ZDF.

Wie bereits am 31. Mai spielt auch am Donnerstagabend, 12. Juli, die Trödelshow "Bares für Rares" mit Horst Lichter auf Schloss Drachenburg in Königswinter. Insgesamt zum fünften Mal wird "Bares für Rares" in der Prime-Time im ZDF um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Die vergangene Sendung erreichte 5,03 Millionen Menschen bei einem Marktanteil von 19 Prozent. Das Highlight der Sendung war eine echte Goldmedaille von der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 in Italien, bei der Deutschland Weltmeister wurde. Diese Goldmedaillen wurden damals in einer limitierten Auflage von 100 Stück produziert.

In der zweiten Ausgabe auf Schloss Drachenburg ist das Bonner Kabarettisten-Ehepaar Bill Mockridge und Margie Kinsky zu Gast und versucht, ein Silber-Service zu verkaufen. Das Erbstück von Bill Mockridges Mutter fristete zu Hause in Endenich seit Jahrzehnten ein trauriges Dasein: "Das Service lag bei uns im Heizungskeller und war komplett schwarz angelaufen", berichtet Margie Kinsky dem GA. Nur ein Teil hatte noch einen eher zweifelhaften Nutzen: "Das Tablett hatte ich immer in der Küche hinter der Tür hängen - das ist so schwer, damit hätte ich einem Einbrecher gut eins überbraten können."

Die sechs Mockridge-Söhne wollten die guten, aber eben nicht mehr zeitgemäßen Stücke nicht haben, und sie bei Ebay zu verkaufen, brachte das Ehepaar nicht übers Herz. "Da kam uns "Bares für Rares" gerade recht", so Bill Mockridge. In der Sendung sind Stücke, die eine Geschichte erzählen, besonders beliebt, und genau das gilt für das Silber-Service: "Bills Vater hatte es in den 1950er Jahren auf den letzten Drücker am Weihnachtsabend für seine Frau gekauft - typisch Mann", erzählt Margie Kinsky. Doch damit nicht genug: Prompt ließ er sein Last-Minute-Geschenk auch noch am Taxistand in Toronto stehen. Schon damals war das Service wohl nicht übermäßig beliebt: Als Mockridge senior später mit dem Auto wieder zum Taxistand fuhr, stand es dort noch.

Nun aber soll es zu neuen Ehren kommen, weshalb Margie Kinsky und Bill Mockridge nach eigener Aussage einen halben Tag damit verbracht haben, das angelaufene Silber zu polieren. "Danach hatten wir beide einen Tennisarm", so Kinsky. Ob sich die Mühen gelohnt haben und in der ZDF-Sendung jemand gefunden werden kann, der das Service wertschätzt, ist am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr zu sehen.

Als Händler sind Ludwig "Lucki" Hofmaier, Wolfgang Pauritsch, Susanne Steiger, Walter "Waldi" Lehnertz, Fabian Kahl, Julian Schmitz-Avila und Elke Velten auf Schloss Drachenburg. Die Experten des Abends sind Dr. Heide Rezepa-Zabel, Albert Maier, Sven Deutschmanek und Detlev Kümmel. Die Aufzeichnung der Sendung fand vom 21. bis zum 23. April statt.