Verkehrsunfall auf der L331

Zwei Verletzte nach Überholmanöver in Königswinter

Am Mittwochabend kam es zu einem Unfall auf der Landstraße 331 in Königswinter.

Am Mittwochabend kam es zu einem Unfall auf der Landstraße 331 in Königswinter.

Königswinter. Ein 28-Jähriger hat am Mittwoch auf der L331 in Königswinter durch ein Überholmanöver einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Am Mittwochabend ist es zu einem Unfall auf der Landstraße 331 in Königswinter gekommen. Nach Zeugenangaben fuhr ein 28-jähriger Mann gegen 18.45 Uhr auf der abschüssigen Landstraße von Ittenbach in Richtung Bundesstraße 42. Wie die Polizei mitteilte, überholte er laut Zeugenangaben in einer Kurve einen vorausfahrenden Bus.

Dabei kam ihm das Auto eines 59-Jährigen entgegen, der in Richtung Ittenbach fuhr. Der 28-Jährige versuchte den drohenden Zusammenstoß zu verhindern und lenkte sein Fahrzeug nach links. Dabei stieß sein Auto mit der linken Fahrzeugseite des entgegenkommenden Pkw zusammen. Dieser überschlug sich, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen die Leitplanke.

Laut der Pressemitteilung der Polizei kam der 59-jährige Fahrer mit leichten Blessuren davon. Der Unfallverursacher wurde mit einem Rettungstransportwagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 14.000 Euro.