Ekliger Fund in Eudenbach

Unbekannte entsorgen Lebensmittel auf Feldweg

Tonnen mit Lebensmittelabfällen haben Unbekannte bei Eudenbach an der Abzweigung nach Sassenberg illegal entsorgt.

Tonnen mit Lebensmittelabfällen haben Unbekannte bei Eudenbach an der Abzweigung nach Sassenberg illegal entsorgt.

EUDENBACH. Es stank zum Himmel, was sich am Wochenende in Eudenbach ereignet hat – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Bislang unbekannte Täter haben auf einem Feldweg 54 Behälter mit Lebensmittelabfällen entsorgt.

„Vermutlich sind die Tonnen in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf einer Länge von 50 Metern von einem Laster geworfen worden und dabei umgekippt“, so Nico Gräfe, Pressesprecher der Stadt Königswinter auf Anfrage des General-Anzeigers.Dabei landete der gammelige Inhalt – sowohl zubereitete Essensreste als auch frische Lebensmittel – direkt in der Natur und verströmte einen bestialischen Gestank.

Die Stadt war am Sonntag um 10 Uhr von einem aufmerksamen Bürger informiert worden und sofort mit vier Mitarbeitern und schwerem Gerät ausgerückt, um die Abfälle zu beseitigen. Eine mehr als unappetitliche Arbeit für die städtischen Bediensteten, mussten sie doch vor Ort alle Behälter komplett entleeren. Dabei handelte es sich nicht etwa um kleine Abfalleimer, sondern um mächtige 120-Liter-Tonnen. Ein Bagger war notwendig, um die Berge an Essensresten auf einen Laster zu laden. Von hier aus wurde der Unrat direkt zu einem Entsorgungsunternehmen gefahren. Bis 16 Uhr zog sich die Aktion hin.

„Wir haben ja immer wieder mal mit wilden Müllablagerungen zu tun, aber solche Dimensionen habe ich noch nicht erlebt“, sagt Gräfe. Die Stadt prüft nun, ob Anzeige erstattet wird. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Ordnungsamt, 0 22 44/88 90, in Verbindung zu setzen.