Kunstausstellung in der Altstadt

"Tuschefetzen" in der Meerkatze

Dieter Ditscheid vor einigen seiner Werke im Atelier Meerkatze.

KÖNIGSWINTER. "Mit Worten kann man viel erzählen, aber das Bild ist die wahrhafteste Aussage, die ein Mensch machen kann", sagt Dieter Ditscheid, während er vor einer seiner Arbeiten steht, die derzeit im Atelier Meerkatze ausgestellt werden. "Tuschefetzen" nennt er die Serie von Tusche- und Acryl-Malereien auf Papier.

Die Werke sind alle ein Meter mal 70 Zentimeter groß. Sie zeigen abstrakte Muster und Formen, die mit Pinsel großflächig aufgemalt sind. "Ganz billiges Papier habe ich benutzt", erklärt Ditscheid, "solches, was man bei Umzügen für das Einwickeln von Geschirr gebraucht".

Es dominieren die Farben Schwarz, Dunkelblau und Grau. Die verschiedenen Untergründe auf denen der Maler arbeitet, schimmern in vielen seiner Werke durch: Mal ist es die natürliche Struktur des Holzes, mal sind es die geometrischen Rautenformen von Fliesen - je nachdem, worauf er das dünne Papier gelegt hat.

Mit dieser "Frottage" genannten Technik wird üblicherweise die Oberflächenstruktur eines Materials durch Abreiben mittels Kreide oder Bleistift auf ein aufgelegtes Papier übertragen. Mit einem sehr trockenen Pinsel hat Ditscheid das Gleiche bewirkt, nur dass es in seinen Bildern ein flächigeres und intensiveres Gesamtbild ergibt. Einige der Bilder stechen heraus, indem sie durch eine oder mehrere intensive Farben mit der Dominanz der dunklen Farben brechen.

Leuchtendes Gelb oder tiefes Indigo geben den Bildern ihren Charakter, indem das farbige Acryl, dick aufgetragen, Akzente setzt und auf der nassen Tusche sich verästelnd verschwimmt. Der Betrachter kann in den "Tuschefetzen" ein Muster oder Bild entdecken, muss es jedoch nicht. Titel, die ihm auf die Sprünge helfen könnten, gibt es nicht. Ein immer wiederkehrender Rückgriff auf geometrische Formen ist wie eine Reminiszenz des Künstlers an seine langjährige berufliche Tätigkeit als Architekt.

Unter dem Titel "Wort- und Gedankenfetzen" liest Dieter Ditscheid am Mittwoch, 1. Oktober, 18 Uhr, im Atelier Meerkatze, Meerkatzstraße 2, aus seinem Werk.