DNA-Spuren identifizierten ihn

Spezialkräfte nehmen Mann nach Einbruch in Königswinter fest

Ein Einbruch ist der Albtraum jeden Bürgers. In Bad Honnef ist die Zahl solcher Taten gesunken.

In Kaarst klickten am Dienstag die Handschellen. Ein 32-Jähriger mutmaßlicher Einbrecher konnte festgenommen werden.

Königswinter. Einen gesuchten Einbrecher nahm die Polizei am Dienstag in Kaarst fest. Der Mann war im Februar in Königswinter in ein Haus eingebrochen.

Der Polizei ist am vergangenen Dienstag die Festnahme eines gesuchten Einbrechers gelungen. Laut Pressemitteilung der Polizei überführten DNA-Spuren den Täter. Gesichert hatte die Polizei die Spuren nach einem Einbruch in Königswinter. Diese konnten einem Viersener zugeordnet werden, der polizeibekannt ist. Dienstagvormittag ermittelte die Polizei, dass der 32-Jährige sich in Kaarst aufhielt.

Da er bereits zuvor mit Waffendelikten auffällig geworden war, wurden Spezialkräfte der Polizei zur Festnahme eingesetzt. Nach einer kurzen Verfolgung glückte diese. Da die Polizei bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung Marihuana und Amphetamine sicherstellten, kommt auf den 32-Jährigen eine zusätzliche Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz zu. Ein Richter ordnete am Dienstagnachmittag Untersuchungshaft an.