40. GA-Wandertag im Siebengebirge

Preisträger besuchten den General-Anzeiger

Die Preisträger des GA-Wandertages trafen sich beim General-Anzeiger zur Siegerehrung. Ressortleiter Jörg Manhold (l.) führte durch den Newsroom der Redaktion.

Die Preisträger des GA-Wandertages trafen sich beim General-Anzeiger zur Siegerehrung. Ressortleiter Jörg Manhold (l.) führte durch den Newsroom der Redaktion.

Region. Die Preisträger des 40. GA-Wandertages besuchten die Redaktion des General-Anzeigers in Dransdorf und erhielten Pokale und Urkunden.

Der 40. General-Anzeiger-Wandertag vor vier Wochen durch das Siebengebirge hatte viele Gewinner. Neben den gesundheitlichen Vorzügen, die jeder der gut 4.000 Mitwanderer für sich verbuchen konnte, gab es nun auch Preise, Urkunden und Pokale für besondere Leistungen.

Zur Siegerehrung kamen denn auch viele Teilnehmer ins GA-Haupthaus nach Dransdorf. Wandertagsorganisator Klaus Gering und Regio-Ressortleiter Jörg Manhold verteilten die Preise. Älteste verzeichnete Teilnehmerin war Gerda Drossel mit 86 Jahren. Ältester männlicher Teilnehmer war Helmut Külsen (87). Er absolvierte die 20-Kilometer-Route. Beide erhielten einen Gutschein über einen Bustagesausflug für je zwei Personen.

Als größte teilnehmende Familien wurden die Familie Schmidt aus Sankt Augustin und Familie Kügler aus Bonn geehrt. Sie waren mit vier und fünf Personen dabei. Die Schule mit der größten Teilnehmerzahl war das Carl-von-Ossietzky-Gymnasium aus Bonn. Insgesamt hatten sich 134 Teilnehmer auf den Rundweg begeben. Dafür gab es ein Preisgeld von 500 Euro. Die Schule mit der zweitgrößten Teilnehmerzahl war das Albert-Einstein-Gymnasium Sankt Augustin. Sie war mit 78 Schülern, Lehrern und Eltern angetreten und erhielt 300 Euro für die Schulkasse.

Der Eifelverein Bad Godesberg war größter teilnehmender Verein und erhält eine exklusive Führung durch Haus Schlesien in Heisterbacherrott. Glücks-Lose mit Preisen fielen auf: Bernhard Deppe, Ann-Sophie Püts, Hans-Jürgen Hoffmann, Katja Heyer und Kirsten Schweers. Nach dem feierlichen Teil gab es für die Preisträger noch eine exklusive Führung durch den Newsroom des General-Anzeigers und die Redaktion von Radio Bonn-Rhein-Sieg mit vielen interessanten Informationen aus dem Medienalltag.