Fotohörspiel der Kita Drachenkinder

Kita-Kinder sorgen für Hollywood-Flair in Königswinter

Königswinter. Das Fotohörspiel der Kinder der Kita Drachenkinder feiert am Samstag im Hotel Maritim Premiere: Es gibt einen roten Teppich, Abendkleidung ist Pflicht und die Plakate könnten zu einem Hollywood-Blockbuster gehören.

So langsam wird es ernst: Seit dem vergangenen Herbst wird im Kindergarten Drachenkinder in Thomasberg an einem Fotohörspiel des Grimmschen Märchens Schneewittchen gearbeitet, nun steht am kommenden Samstag die Uraufführung des Stücks an. Doch von möglicher Hektik kurz vor der Premiere keine Spur. „Viel Endspurt brauchen wir gar nicht mehr“, sagt Erzieher Benni Ried. Das Fotohörspiel ist bereits seit Anfang dieser Woche „offiziell beendet“, nun stehen die letzten Vorbereitungen für die Uraufführung im Hotel Maritim an. Und die wird für alle Beteiligten und Gäste etwas ganz Besonderes.

„Es wird wie eine echte Filmpremiere“, freut sich der stellvertretende Leiter der Einrichtung. Dazu wird an dem Abend der rote Teppich ausgerollt, eine Sponsorenwand aufgestellt, es gilt Dresscode: Abendkleidung. Seit vier Monaten wird die Premiere geplant. Neben dem Fotohörspiel wird auch eine Dokumentation über die Entstehung des Stücks gezeigt. 559 Videos hat Ried insgesamt aufgenommen, die zeigen, wie das Märchen wie ein Hörspiel eingesprochen, Szenen aus der Geschichte nachgestellt, Requisiten gebaut, Sets gestellt und am Ende Bild- und die Tonaufnahmen zusammengeführt wurden. 50 Minuten ist dieses „Making of“ lang, „bestimmt drei Stunden“ hätte es werden können, sagt der Erzieher mit Blick auf die Materialmenge.

Im Anschluss gibt es eine Preisverleihung

Wie es sich für eine Premiere gehört, findet im Anschluss noch eine Preisverleihung statt. Was da genau geplant ist, dazu hält Ried sich noch bedeckt. Nur, dass Bürgermeister Peter Wirtz dabei sein wird, verrät er. Rund um die Vorführung können Besucher die ausgestellten Requisiten begutachten. Dazu gehört auch der Thron der Königin, der wie alle Requisiten selbst gestaltet wurde. Gefunden wurde der künftige Thron übrigens auf dem Sperrmüll, wo der ehemalige Besitzer den Stuhl entsorgen wollte. Dieser wurde dann parat gemacht und erinnert nun ein wenig an den Eisernen Thron aus der TV-Serie „Game of Thrones“.

Bei den jungen Stars des Abends herrscht angesichts des „allgegenwärtigen Themas“ aktuell eine ganz gemischte Gefühlslage. „Die Kinder sind sehr, sehr aufgeregt, freuen sich aber auch total und sind stolz“, gibt Ried einen Einblick in die Emotionswelt der Kindergartengruppe. Ganz spurlos sind die vergangenen Monate nicht an den 15 Kindern vorbeigegangen – im positiven Sinne. Bei einigen Kindern merke man, wie sie sich durch das Projekt richtig weiterentwickelt haben, stellt der Pädagoge fest. „Waren sie am Anfang noch eher zurückhaltend, sind sie zum Ende hin deutlich selbstbewusster aufgetreten“, so Ried. „Sie kommen nun aus sich heraus.“

Es wird emotional, gruselig und lustig

Nun gilt es noch, den Saal für den Abend herzurichten und alle Requisiten, Poster und Plakate dort hinzubringen. Und natürlich dasHerzstück: Das Videohörspiel mit allen Bildern und dem Stück als mp3-Hörspiel wird auf USB-Sticks kopiert. Diese werden am Premierentag verkauft, so Ried, der – wie er sagt – beim Sehen des Stücks „selbst eine Träne vergossen hat“. Wie wird wohl das Publikum reagieren? Der Erzieher verspricht jedenfalls: „Es wird emotional, gruselig und lustig.

Die Premiere ist am Samstag, 16. Juni, im Maritim Hotel Königswinter, Rheinallee 3. Beginn ist um 18 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse für zwei Euro pro Person, Familien ab drei Personen zahlen 5,50 Euro.