So Gesehen

Kalender des Tierschutzvereins Siebengebirge

Hundedame Klärchen auf dem neuen Kalender des Vereins.

Hundedame Klärchen auf dem neuen Kalender des Vereins.

Siebengebirge. Der neue Kalender für das Jahr 2018 zeigt Blatt für Blatt Zwei- und Vierbeiner, die in diesem Jahr aus dem Tierschutz an neue Besitzer vermittelt wurden.

Klärchen hat es ziemlich gut angetroffen. Das wuschelige Energiebündel hat in diesem Jahr ein neues Zuhause bei einer Familie in Köln gefunden. Überdies ziert die Hundedame die neue Ausgabe des Kalenders für 2018, den der Tierschutzverein Siebengebirge jetzt zum fünften Mal in Folge herausgebracht hat.

Im Sommer hatten die Tierschützer alle Besitzer von ehemaligen Vermittlungstieren des Vereins aufgerufen, Fotos ihrer Schützlinge zu schicken. Und die Resonanz, sagt Andrea Czapek vom Tierschutzverein, „war überwältigend: Eine dreiköpfige Jury hatte die schwere Aufgabe, aus Hunderten von Bildern 13 auszuwählen.“

Hunde, Katzen und Kaninchen, die eine zweite Chance erhalten haben, geben nun auf den Kalenderblättern Monat für Monat eine tierisch gute Figur ab. Ein besonderer Glückspilz hat es zudem auf das Kalenderblatt des Monats Mai geschafft: Paul, der Hahn. Auch er wurde vermittelt, und lebt nun als fröhlicher Gockel inmitten einer Hennenschar auf einem Hof in Sankt Katharinen.

Der Kalender 2018 ist zum Preis von fünf Euro in Geschäften und Tierarztpraxen im Siebengebirge erhältlich, die genauen Adresse gibt es unter der Rufnummer (02683) 33 39 715 sowie nach einer E-Mail an andrea.czapek@gmx.de. Es ist auch möglich, sich den Kalender zuschicken zu lassen. Der Erlös aus dem Verkauf kommt der Vereinsarbeit zugute.