Mehr Höhenmeter als der Mount Everest

Daniel Weiser knackt Rekord am Petersberg

Bei seiner Rekordfahrt begleiten Daniel Weiser (Mitte) immer wieder Freunde und Bekannte und sorgen so für Ablenkung.

Bei seiner Rekordfahrt begleiten Daniel Weiser (Mitte) immer wieder Freunde und Bekannte und sorgen so für Ablenkung.

Königswinter. Rekordversuch geglückt: Insgesamt 223 Kilometer legte Daniel Weiser aus Königswinter im Sattel seines Rennrades zurück und absolvierte dabei am Petersberg 10209 Höhenmeter - so viele, wie der Mount Kea auf Hawai insgesamt misst, vom Meeresboden bis zum Gipfel.

Daniel Weiser hat es geschafft. Der Königswinterer fuhr am Samstag mit seinem Rennrad 56 und ein halbes Mal den Petersberg hoch und erreichte sein Ziel, so viele Höhenmeter zu absolvieren wie der höchste Berg der Erde hoch ist. Das ist nicht etwa der Mount Everest mit seinen 8848 Metern, sondern der Mauna Kea auf Hawaii mit 10209 Metern. 6000 Meter des Vulkans liegen dabei allerdings unter der Wasseroberfläche.

Start um 4.30 Uhr morgens

Für die 223 Kilometer benötigte der 43-Jährige 15 Stunden und 40 Minuten. Die einfache Strecke auf den Petersberg beträgt 2,2 Kilometer bei 185 Höhenmetern und einer durchschnittlichen Steigung von neun Prozent. Ohne die Essenspausen, die er alle zwei Stunden für zehn Minuten einlegte, brauchte er sogar nur 14 Stunden und 19 Minuten. Gestartet war Weiser um 4.30 Uhr am Morgen. „Bis auf zwei Stunden hatte ich immer Begleitung. Die Ablenkung war für mich das Wichtigste“, sagte er.

Quizfragen zur Ablenkung

Viele Freunde und Bekannte leisteten ihn auf dem Rad oder laufend Gesellschaft, andere feuerten ihn einfach nur an. Auf den letzten Kilometern stellte ein Freund ihm Quizfragen, um die Zeit zu verkürzen. „Die Zeiten, als ich alleine gefahren bin, kamen schon Zweifel auf, was ich hier überhaupt mache und ob ich mein Ziel erreiche“, berichtete er.