Untersuchung für die Sanierung

Baustelle sorgt für Engpass auf A3 im Siebengebirge

Auch die Einwohner von Bellinghausen (im Hintergrund) wird von den Lärmschutzmaßnahmen profitieren.

Auf der A3 wird im Mai eine Baustelle eingerichtet.

Königswinter. Die umfangreiche Sanierung der Autobahn 3 im Siebengebirge wirft ihre Schatten voraus: In der kommenden Woche müssen Autofahrer aufgrund der Einrichtung einer Baustelle mit Behinderungen rechnen.

Die Einrichtung einer Baustelle sorgt in der kommenden Woche für Behinderungen auf der Autobahn 3 im Siebengebirge. Am Montag, 7. Mai, und am Dienstag, 8. Mai, stehen jeweils von 9 bis 15 Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Siebengebirge nur zwei der drei Fahrstreifen zur Verfügung. Betroffen ist die Fahrtrichtung Frankfurt. Das teilte der Landesbetrieb Straßen NRW mit.

Am Montag können Autofahrer zwischen 10 und 14 Uhr sogar nur über eine Spur über die Autobahn fahren. Grund für den Engpass sind Arbeiten. Auf einer Länge von rund 500 Metern wird Unterführungsbauwerk Bockerother Straße eine Baustelle eingerichtet, so der Landesbetrieb. Im Anschluss an die Baustellen-Einrichtung stehen Autofahrern auf der Autobahn 3 bis zum 17. Mai nur drei verengte Spuren zur Verfügung.

In den zehn Tagen wird der Baugrund in Vorbereitung für den Neubau des Bauwerks untersucht. Der Neubau erfolgt im Zuge der umfangreichen Sanierung der Autobahn. Neben der Erneuerung der Fahrbahn sollen ab 2020 auch Lärmschutzwände zwischen dem Kreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Siebengebirge installiert werden.