Trödelsendung in Königswinter gedreht

"Bares für Rares" spielt auf Schloss Drachenburg

Das Team von "Bares für Rares" vor Schloss Drachenburg.

Das Team von "Bares für Rares" vor Schloss Drachenburg.

Königswinter. Zwei Sendungen der beliebten ZDF-Serie "Bares für Rares" sind auf Schloss Drachenburg aufgezeichnet worden. Die erste Folge wird am Donnerstagabend, 31. Mai ausgestrahlt.

Die Trödelsendung "Bares für Rares" wird am Donnerstag, 31. Mai, zum vierten Mal zur "Prime Time" um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Diesmal ist die Show an einem besonderen Ort zu Gast: Gedreht wurde auf Schloss Drachenburg in Königswinter. Die zweite Folge vom Schloss wird am 12. Juli, ebenfalls um 20.15 Uhr, gesendet.

Wie das ZDF auf GA-Anfrage bestätigte, wurde die Sendung am Drachenfels bereits vom 21. bis zum 23. April aufgezeichnet. Gastgeber ist wie gewohnt Horst Lichter. Unterstützt wird der Moderator von sieben Händlern und vier Experten. Sie begutachten große und kleine Schätze sowie Raritäten. Auch Prominente versuchen ihren Trödel zu verkaufen. So möchte beispielsweise Schlagersänger Andy Borg eine mehr als 100 Jahre alte Fotokamera loswerden.