Weitsprung bis Kugelstoßen

100 Kinder besuchen Hallensportfest in Königswinter

Weiter Satz: Elias Bakri von der SSG beim Mattenweitsprung.

Weiter Satz: Elias Bakri von der SSG beim Mattenweitsprung.

Königswinter. Das Hallensportfest der SSG Königswinter in der CJD-Sporthalle erfreute sich in diesem Jahr großer Beliebtheit. Für die Sieger gab es Urkunden, für alle Teilnehmer eine süße Überraschung.

So groß wie seit vielen Jahren nicht mehr war der Zulauf zum Hallensportfest der SSG Königswinter in der CJD-Sporthalle. Rund 100 Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 15 Jahren gingen, angefeuert von ihren Eltern auf der Tribüne, in den Wettbewerben 35 Meter, Mattenweitsprung, Kugelstoßen und in den abschließenden Staffeln an den Start. Bei den Staffeln konnten man kaum sein eigenes Wort verstehen, als sich 17 Quartetts mit so fantasievollen Namen wie Speedy Gonzalez oder Die Fantastischen Vier gegenüberstanden. Die Wettkampforganisation, die erstmals in der Hand der SSG-Jugendlichen unter Leitung von Lukas Baur lag, klappte vorbildlich.

Beim Kugelstoßen schaffte Nicolas Oertel von der SSG Königswinter als Sieger der Altersklasse M 12 mit 6,65 Metern die größte Weite. Nicht ganz so weit kamen seine Vereinskollegen Noel Trautmann (6,37) und Björn Nietzer (6,32). Bei den Mädchen gelang einer Zehnjährigen der weiteste Stoß: Annika Sterzenbach schaffte als Siegerin ihrer Altersklasse 6,41 Meter und überbot dabei sogar die drei Jahre älteren Mädchen.

Beim Mattenweitsprung ging die zweitgrößte Weite mit 3,77 Metern auf das Konto des neunjährigen Luis Dieckmann von den Sportfreunden Aegidienberg. Weiter sprang nur Timo Geiersbach (SSG) mit 4,05 Metern als Sieger der Altersklasse M 13. Noel Trautmann (SSG) siegte in der M 12 mit 3,75 Metern. Bei den Mädchen lag Lara Müller (Troisdorfer LG) mit 3,75 Metern als Siegerin in der W 12 vor der gleichaltrigen Maren Buch (Alfterer SC) mit 3,55 Metern.

Neben Sportlern von den Vereinen TuS 05 Oberpleis, SSF Bonn, Alfterer SC, LAV Bad Godesberg, HSG Siebengebirge, Sportfreunde Aegidienberg, TV Königswinter, Troisdorfer LG und SSG Königswinter nahmen auch zahlreiche vereinslose Starter teil. Besondere Freude kam bei den kleinen Leichtathleten auf, als jeder von ihnen bei der Siegerehrung neben den Urkunden für die Sieger auch ein Überraschungsei bekamen, die von Rewe Bock in Thomasberg gespendet worden waren.⋌