Musikwettbewerb in Bad Honnef

Sechs Finalisten bei "Ein Song für Bad Honnef"

Sechs Finalisten stehen am 31. August beim Finale von "Ein Song für Bad Honnef" auf der Bühne.

Sechs Finalisten stehen am 31. August beim Finale von "Ein Song für Bad Honnef" auf der Bühne.

Bad Honnef. Im April rief die Stadt Bad Honnef zu einem Songwettbewerb auf. Jetzt stehen die sechs Finalisten für "Ein Song für Bad Honnef" fest. Die Entscheidung fällt am 31. August.

Christa Scharfenstein hat vor Kurzem ihren 81. Geburtstag gefeiert. Just an ihrem Ehrentag erhielt die Bad Honneferin einen Anruf von Wirtschaftsförderin Miriam Brackelsberg. Die Nachricht: Scharfenstein stehe im Liederwettbewerb-Finale. Als eine von insgesamt sechs Aspiranten ist die Seniorin mit ihrem selbst komponierten „Bad Honnef, du bist meine Liebe“ bei der Endausscheidung des Wettbewerbs „Ein Song für Bad Honnef“ dabei.

Im April hatte die Stadt Musiker, Bands und Chöre dazu aufgerufen, ein Lied zu schreiben – mit Bezug zu Bad Honnef. Musikrichtung offen, deutscher Text oder Mundart jedoch erwünscht. Bis zum Stichtag am 15. Juli landeten insgesamt zwölf Kompositionen auf Brackelsbergs Schreibtisch.

Eine Jury aus Kultur- und Musikexperten bewertete die Einsendungen und wählte schlussendlich sechs Finalisten aus: Neben Scharfensteins Titel sind das – in alphabetischer Reihenfolge – „Hätz & Siel“ von Robert Niegl, „Kennst du die Stadt“ von Nadine Batzella und Frank Weinz von der Band Autumn Nights, „Nizza am Rhein“ von Johannes Kuchta, „Rheinkilometer 642“ vom Chor N' Joy und Johannes Weiß und „Rot, Weiß, Blau“ von Stefan Wirtz.

Brackelsberg – selbst Jurymitglied mit langjähriger Gesangserfahrung – war jedenfalls von der Qualität der Beiträge beeindruckt: „Es sind ganz unterschiedliche Kreationen, in denen viel Liebe und Herzblut steckt.“

Das letzte Wort über den „Song für Bad Honnef“ haben nun die Stadtbewohner. Beim nächsten Schlemmerabend in der Innenstadt am Freitag, 31. August, 18 Uhr, stellen alle Finalisten ihre Lieder vor – und per „Applausometer“ wird der Sieger ermittelt. Auf den wartet dann nicht nur ein Musikvideodreh, sondern auch die große Bühne, auf der er den „Song für Bad Honnef“ am 8. September bei „R(h)einspaziert“ auf der Insel Grafenwerth präsentiert.