Landessieger bei "Jugend trainiert für Olympia"

Schul-Golfer holen Gold

Golfcracks (v.l.): Jennica Hein, Nina Licharz, Benedikt Both, Annika Dornscheidt und Emilia Stuhlmann mit Trainer Michael Wellner. FOTO: HOMANN

Golfcracks (v.l.): Jennica Hein, Nina Licharz, Benedikt Both, Annika Dornscheidt und Emilia Stuhlmann mit Trainer Michael Wellner.

BAD HONNEF. "Es hat einfach alles gepasst, stellen die Schüler des Hagerhof-Golfteams im Nachhinein fest. Dennoch können sie ihren Erfolg beim Finale des Landeswettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" noch nicht so recht fassen, und selbst Trainer Michael Wellner spricht von einem sensationellen Ergebnis: Die Mannschaft aus Bad Honnef hat bei dem hochkarätigen Turnier in Münster die Goldmedaille errungen.

Das Quintett fährt daher als Top-Team aus Nordrhein-Westfalen im September zum Bundesfinale nach Heidelberg. Avisiert hatten Jennica Hein, Nina Licharz, Annika Dornscheidt, Lucas Haase und Benedikt Both allenfalls Bronze, "und das wäre schon ein Riesen-Erfolg gewesen", so Wellner, der nicht nur Trainer, sondern auch Lehrer am Hagerhof ist. Übermächtig war bisher die Konkurrenz aus Düsseldorf erschienen. Dort, wo die besten Golf-Clubs Deutschlands angesiedelt sind, gibt es auch viele sehr starke Schulmannschaften. Aber auch für die siegreichen Hagerhof-Schüler ist Golf längst nicht mehr nur Freizeitbeschäftigung, sondern Leistungssport: drei bis vier Mal wöchentlich trainieren sie auf dem Golf Course Siebengebirge in Rederscheid, und sie sind auch alle Mitglied des dortigen Clubs.

Der Golf-AG des Schloss Hagerhof, in der derzeit zwölf Schüler das Einmaleins des Golfspielens lernen, sind sie längst entwachsen - für die besonderen Cracks gibt es einen eigenen Kader. Für Jennica und ihre Teamkameraden war diese sportliche Förderung sogar ein Grund, sich bei der Auswahl der Schule für den Hagerhof zu entscheiden. Die siegreichen Golfkids haben allerdings nicht erst hier mit dem Sport begonnen.

Die 15-jährige Annika beispielsweise hat ihre ersten Versuche mit dem Golfschläger bereits im zarten Alter von fünf Jahren getätigt. Gibt es auf dem gepflegten Rasen überhaupt Platz für Kinder und Jugendliche? Die Hagerhof-Schüler haben noch nie negative Reaktionen von erwachsenen Spielern erlebt, sagen sie. "Es gibt natürlich Clubs, die machen ganz bewusst keine Jugendarbeit, damit die Erwachsenen unter sich bleiben", erläutert Wellner. Auf vielen Golfplätzen sei das aber längst anders, so auch beim Golf Course Siebengebirge. "Die Jugendarbeit hier ist toll", finden Jennica, Dominik, Nina und Annika übereinstimmend.

Nicht zuletzt fördert der Deutsche Golf-Verband mit seinem Projekt "Abschlag Schule" die Nachwuchsarbeit. Im Regierungsbezirk Köln sind die jungen Golfer des Hagerhof schon seit längerem im wahrsten Sinne des Wortes "Spitze": dreimal haben sie schon in Folge die Bezirksmeisterschaft gewonnen. Nach einem neunten Platz bei der Landesmeisterschaft 2013 spielte sich das Team dann im vergangenen Jahr mit Platz vier nur haarscharf an einem Treppchenrang vorbei.

Mit dem Sieg beim diesjährigen Landesentscheid ist für Schüler und Trainer nun ein Traum in Erfüllung gegangen. Jetzt dürfen die Hagerhof-Schüler weiter träumen - von einer Platzierung unter den Top Ten bei den Deutschen Schulmeisterschaften in Heidelberg, oder vielleicht sogar von mehr.