Festnahme an Weiberfastnacht

Mann an Honnefer Endhaltestelle niedergeschlagen

An der Endhaltestelle wurde an Weiberfastnacht ein Mann überfallen.

An der Endhaltestelle wurde an Weiberfastnacht ein Mann überfallen.

Siebengebirge. Die Polizei hat einen 27-Jährigen in Bad Honnef festgenommen. Er soll an Weiberfastnacht einen Mann niedergeschlagen und das Handy gestohlen haben.

Mit einem Faustschlag soll ein 27-Jähriger am Donnerstagabend gegen 22.15 Uhr an der Endhaltestelle der Stadtbahn in Bad Honnef einen gleichaltrigen Mann zu Boden gestreckt haben. Nach Angaben der Bonner Polizei soll er anschließend das Handy des anderen Mannes gestohlen haben.

Zeugen wählten den Notruf 110. Die Polizei war schnell vor Ort und konnte den Schläger im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung vorläufig festnehmen und das gestohlene Handy sicherstellen. Der Tatverdächtige wurde ins Polizeipräsidium nach Bonn gebracht, wo die Ermittler der Kriminalpolizei die Bearbeitung übernahmen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten sich die beiden Männer auf der Fahrt nach Bad Honnef in der Stadtbahn kennengelernt und kurz unterhalten. Unmittelbar nach dem Aussteigen in Bad Honnef soll der 27-Jährige sein Opfer dann niedergeschlagen haben. Der Mann steht außerdem im Verdacht, am 29. Januar in Königswinter einen 35-jährigen Mann überfallen zu haben. Dem Opfer wurde die Geldbörse geraubt. Der Tatverdächtige wurde dem Haftrichter vorgeführt.