Feuerwehr im Einsatz

Honnefer Straßen wegen Dieselspur gesperrt

Symbolfoto

Symbolfoto

Bad Honnef. An einem Lastwagen in der Honnefer Innenstadt ist am Donnerstagmittag der Dieseltank abgerissen. Mehrere Straßen waren für den Einsatz der Feuerwehr gesperrt.

Mehrere Straßen in der Bad Honnefer Innenstadt mussten am Donnerstag ab mittags für einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr gesperrt werden. Die Bergstraße war sogar für insgesamt drei Stunden dicht. Wie Feuerwehr-Sprecher Björn Haupt mitteilte, war dort aus noch nicht geklärter Ursache an einem Lastwagen der Dieseltank abgerissen. Gegen 12.15 Uhr entstand daraufhin auf der Fahrbahn eine Dieselspur größeren Ausmaßes, sagte Haupt weiter.

Die Feuerwehr wurde alarmiert; die Mitglieder streuten die Dieselspur zunächst mit Spezialbindemittel ab. Teile von Bergstraße, Reichenberger Straße und Kreuzweidenstraße wurden für die Zeit des Einsatzes gesperrt. Ein Fachunternehmen übernahm im Anschluss die weitere Reinigung der Straße. Das Abwasserwerk wurde verständigt für den Fall, dass Flüssigkeiten in den Kanal gelaufen sein könnten.

Während dieser Einsatz noch nicht beendet war, war die Feuerwehr gegen 15 Uhr an der nahe gelegenen Straße Am Hauborn ebenfalls gefordert. In der Straße wurde ein Leck an einer Gasleitung entdeckt. Der Kanal wurde belüftet. Fachleute der Bad Honnef AG führten Messungen durch und begannen, den Schaden zu lokalisieren und zu beheben.