Vermisster Hund

Happy End in Bad Honnef für Trueno

Irrte mehr als eine Woche durch Bad Honnef: Trueno.

Irrte mehr als eine Woche durch Bad Honnef: Trueno.

Bad Honnef. Wo ist Trueno? Es gibt wohl kaum einen Hundehalter in Bad Honnef, der sich angesichts der zahlreichen Flyer des Tierregisters Tasso im Wald und in der Stadt nicht diese Frage gestellt hätte.

Nachdem der Galgo Español eine Woche durch den Siebengebirgswald geirrt war, konnte der hübsche Vierbeiner laut Tasso am Dienstag endlich nach Hause zurückkehren – etwas abgemagert, aber wohlauf.

Eine Verkettung unglücklicher Umstände hatte dazu geführt, dass der Galgo Veilchendienstag von der Bildfläche verschwand. Dabei hatte sich für ihn gerade alles zum Guten gewendet. Tierschützer hatten den spanischen Straßenhund nach Deutschland geholt und just an Rosenmontag seinem neuen Herrn übergeben, so Corinna Hanker vom Verein Refugio Patan.

Bei einem Spaziergang im Mucherwiesental passierte es. Trueno kam einem Elektrozaun zu nahe, bekam einen Schlag. Wer will es ihm verdenken: In Panik riss er sich los, seinen Halter von den Füßen – und stob mitsamt Leine davon.

Vorherige Suchaktion blieb erfolglos

Eine Suchaktion, laut Hanker selbst Unterstützung eines Mantrailing-Suchhundezentrums blieben ohne Erfolg. Trueno allein im Wald und noch gänzlich unvertraut mit dem neuen Zuhause: Mal hier, mal dort wurde er gesichtet. Wer trotz der dringenden Bitte, von Einfangversuchen abzusehen, sein Glück versuchte, dem bewies der Galgo, was ein Windhund ist.

Übrigens: Zu denken, jedes gechipte Tier sei automatisch registriert, irrt. Ein Chip sei nur der erste Schritt, so Tasso. Erst die kostenlose Registrierung garantiere im Falle eines Falles schnelle Halterzuordnung. Was, wie die Causa Trueno zeigt, alles andere als vergebens ist. Denn am Wochenende, da klassisch mehr Spaziergänger unterwegs sind, häuften sich schließlich die Sichtungsmeldungen.

Letztlich „halfen“ Leine und Geschirr: Damit verfangen, konnten Mitarbeiter des Ordnungsamtes den Hund laut Hanker einsammeln und nach Hause bringen. Ein Happy End nicht nur für Trueno. Aber der ist damit ganz gewiss bekannt geworden – wie ein bunter Hund.