Pkw gerät in Leitplanke

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf B42 bei Bad Honnef

BAD HONNEF. Bei einem Alleinunfall erlitt am Donnerstagnachmittag gegen 15.35 Uhr ein 20-Jähriger auf der B42 bei Bad Honnef schwere Verletzungen. Die Fahrbahn war zwischenzeitlich in Richtung Bonn gesperrt.

Schwer verletzt worden ist ein 20-jähriger Bad Honnefer bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag auf der B 42 in Fahrrichtung Bonn. Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann aus bislang ungeklärter Ursache auf der Bundesstraße zwischen den Anschlussstellen Bad Honnef und Rhöndorf mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, in die Leitplanke geraten und verunglückt.

Nach ersten Informationen wurde er in seinem Fahrzeug zwar nicht eingeklemmt, aber eingeschlossen und konnte dieses nicht eigenständig verlassen. Die Feuerwehr musste die Fahrzeugtür gewaltsam öffnen, um den jungen Mann zu befreien. Er war nicht ansprechbar und kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Daher konnte der 20-Jährige bislang auch noch nicht zur Unfallursache befragt werden.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis

Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Aufräumarbeiten blieb die B42 komplett gesperrt. Daher kam es zu langen Staus im Feierabendverkehr. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Rheinbreitbach von der B42 abgeleitet und über Rhöndorf geführt. Erst gegen 18 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.