Open-Air-Festival in Bad Honnef

Das erwartet die Besucher bei "R(h)einspaziert"

Partystimmung auf der Insel Grafenwerth: Am Samstag heißt es auf dem Eiland wieder Bühne frei für „R(h)einspaziert“.

Partystimmung auf der Insel Grafenwerth: Am Samstag heißt es auf dem Eiland wieder Bühne frei für „R(h)einspaziert“.

Bad Honnef. Am Samstag, 8. September, steigt auf der Insel Grafenwerth in Bad Honnef das Open-Air-Festival „R(h)einspaziert“ des Stadtjugendrings. Top-Act in diesem Jahr ist die Band "Heldmaschine" aus Koblenz.

Nach dem Festival ist vor dem Festival: Dieser Feststellung entsprechend, haben die Vorbereitungen für das Open-Air-Musikereignis „R(h)einspaziert 2018“ begonnen, kaum dass 2017 die letzten Takte verklungen waren. Am Samstag, 8. September, ab 14 Uhr steigt das „Umsonst-und-draußen-Festival“ auf der Insel Grafenwerth. Top-Act in diesem Jahr ist die Band „Heldmaschine“.

Das ehrenamtliche Festivalteam mit Veranstaltungsleiter Moritz Zummack hat ganze Arbeit geleistet. Seit gut einem Jahr sind die R(h)einspaziert-Macher mit den Vorbereitungen beschäftigt, so Stadtjugendring-Vorsitzender Marius Nisslmüller – und ohne die vielen freiwilligen Helfer gäbe es die Veranstaltung nicht. Unverzichtbar ist auch der Beitrag der Bad Honnefer Vereine, die sich etwa um den Getränkeausschank und die Essensstände kümmern.

Ein "Song für Bad Honnef" auf großer Bühne

Der Stadtjugendring setzt auf knallharte Bühnenpräsenz mit der Formation „Heldmaschine“ um Frontmann René Anlauff. Ebenfalls mit dabei: „Red County Jail“. Sie verbinden schmutzigen, bluesigen, aber auch gefühlvollen Hard Rock, durchdrungen von Einflüssen aus Southern Rock und Post Grunge.

Zum Programm zählen zudem „16 Tage“ sowie Punkrock von „Into this“. Ein besonderer Gast ist der Sänger Amin Afify, den viele aus „The Voice of Germany“ kennen. International geht es ebenfalls bei den „Rhein Refugee Youngstars“ zu, dem Bandprojekt des Hauses der Jugend Bad Honnef mit jungen Flüchtlinge und Deutschen.

Am Nachmittag wird der „Song für Honnef“ aufgeführt. Darüber hinaus gibt es ab 14 Uhr Familienprogramm, das vor allem von den Mitgliedsvereinen des Jugendrings organisiert wird. Die Versorgung übernehmen die KG Halt Pol, der Circus Comicus, die DLRG, der Hockey-Club, die KjG Bad Honnef und der Dragons-Fanclub.

Mehr Infos unter www.rheinspaziert.de und facebook.com/rheinspaziert