Ultimate Frisbee Turnier auf Grafenwerth

Berliner Discketten treffen auf fliegende Potatoes

Trainingsplatz am Rhein: Die Spieler von Bonnsai Frisbee Bonn sind in Beuel zu Hause, das Turnier findet auf der Insel Grafenwerth statt.

Trainingsplatz am Rhein: Die Spieler von Bonnsai Frisbee Bonn sind in Beuel zu Hause, das Turnier findet auf der Insel Grafenwerth statt.

Bad Honnef. Das Bonnsai Team Bonn veranstaltet am ersten August Wochenende das Ultimate Frisbee Turnier "Rheinwerfen" auf der Insel Grafenwerth in Bad Honnef. Zwölf Mannschaften aus ganz Deutschland werden an dem Turnier teilnehmen.

Bereits zum fünften Mal veranstaltet der Verein Bonnsai Frisbee Bonn das Ultimate Frisbee-Turnier unter dem Namen „Rheinwerfen“ am ersten Augustwochenende auf den Wiesen der Insel Grafenwerth. Zwölf Mannschaften aus ganz Deutschland wollen dazu anreisen. Teilnehmen werden Teams wie die „Discketten“ aus Berlin, die „Himmelsstürmer“ aus Kassel oder die „Rotatoes Potatoes“ aus Braunschweig.

Die Wettkämpfe finden statt am Samstag, 6. August, von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag, 7. August, von 10 bis 15 Uhr. „Im ersten Jahr haben wir das Turnier nur mit drei Leuten organisiert“, sagt Christian Lenz. In diesem Jahr ist bereits der gesamte Verein beteiligt. Angefangen hat alles mit einer kleinen Gruppe, die sich 2002 zum ersten Mal im Park getroffen hat. Seit 2011 sind die Bonnsais ein eingetragener Verein, um am Ligabetrieb teilnehmen zu können.

Damit gehören sie dem Deutschen Frisbee Verband (DFV) an. Mittlerweile haben sich in den meisten Bundesländern Landesverbände gegründet. „Man sieht auch, dass wir immer größer werden“, sagt Henrik Johaentges, Mitglied bei Bonnsai Frisbee Bonn. Viele Mitspieler sind über den Hochschulsport der Universität Bonn zum Training gekommen.