Siebengebirgsgymnasium

Band- und Stagecrew-AG organisierte Konzert

Die wilde Hobbyrockergruppe "Part of the Crowd" überzeugte beim Konzert im Sibi.

BAD HONNEF. Schon seit Längerem hatten sie geplant, ihr eigenes Konzert auf die Beine zu stellen - nun setzten die Schüler der Band- und Stagecrew-AG am Siebengebirgsgymnasium dieses Vorhaben endlich in die Tat um.

Für das vergangene Wochenende hatten sie gemeinsam zu einer kleinen aber feinen Musikshow in die Schulaula eingeladen. Zu hören gab es neben stilvollen Pianostücken vor allem poppige Chartsongs und harten, fetzigen Rock. Den Anfang machte Paul Franke mit einer virtuosen Klavierdarbietung.

Das Besondere: Er trug keine klassischen Stücke, sondern vielmehr Jazz- und Dubstep-Cover vor. Die Umsetzung dieses eher ungewöhnlichen Repertoires auf dem Tasteninstrument gelang dem Oberstufenschüler mit Bravour, was die anwesenden Freunde, Lehrer und Klassenkameraden mit entsprechend lautem Applaus würdigten.

Anschließend luden die Musiker der Schulband-AG unter der Leitung von Benjamin Senz zu einer kleinen Reise durch die Charts ein: Mit Linkin Parks "Burn It Down", "Counting Stars" von OneRepublic, The Scripts "Hall of Fame" und "Try" von Pink bewiesen sie nicht nur Spielfreude, sondern auch eine ordentliche Portion Talent: Den Coverversionen der großen Titel verliehen sie stets eine gewisse eigene Note.

Das unbestrittene Highlight des Abends war dann der Auftritt der wilden Hobbyrockergruppe "Part of the Crowd". Frei nach ihrem Motto "ausrasten, Spaß haben, mitreißen" eiferten die vier Jungs unter anderem ihren Vorbildern James Hetfield und Jack Black nach und mischten die Schulaula mit dröhnenden Riffs, aggressiven Solos und kantigen Melodien ordentlich auf. "Wir haben einfach Freude an unserer Musik und versuchen, unser Publikum mit dieser Begeisterung anzustecken", erzählte Frontmann Martin Siemes.

Seine beiden Bandkollegen Johannes Mertesacker und Janik Langbein sind bereits seit der Gründung vor anderthalb Jahren am Schlagzeug und an der Gitarre mit dabei; der Dritte im Bunde, Bassist Linus Grün, stieß vor etwa drei Monaten dazu, nachdem zunächst ein Elternteil am Bass ausgeholfen hatte.

"Part of the Crowd" beschreiben ihren Sound selbst als "hart, wuchtig und kompromisslos, aber gleichzeitig auch optimistisch und melodisch" - diesem Anspruch wurde ihre Songauswahl, sieben Stücke an der Zahl, mehr als gerecht. Mit ihren wuchtigen selbst komponierten Liedern ließen die vier Jungs die Stimmung zu keiner Zeit abflauen.

Es war die erste Bewährungsprobe als "Eventmanager" für das vierköpfige Orgateam, bestehend aus Nika Kasper, Moritz Zummack, Daniel Waterkamp und Jannis Roschlau. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mit dem Schülerkonzert können sie voll und ganz zufrieden sein. Stimmung, Sound, Lichteffekte, Verpflegung - alles stimmte.