Penaten-Areal in Rhöndorf

Bad Honnef liegen Anträge für 33 Einfamilienhäuser vor

Blick vom Mühlenweg auf das Penaten-Gelände: Dort, wo einst das Labor stand, entstehen eine Straße und angrenzend Wohnhäuser.

RHÖNDORF. Bad Honnef wächst, und zwar nicht nur in Aegidienberg, sondern auch im Tal in Rhöndorf: Wie Technischer Beigeordneter Jopa Vedders dem Bauausschuss mitteilte, sind für an den Mühlenweg angrenzende Teile des früheren Penaten-Areals im Mai Bauanträge für 33 Einfamilienhäuser eingegangen.

Da bald auch die Frage der Erschließung des Gebietes abschließend geklärt werden könne, stehe der Entstehung des neuen Wohngebietes nichts im Wege.

Wie berichtet, entstehen auf dem Gelände Doppel- und Reihenhäuser, vorwiegend in dreigeschossiger Flachdachbauweise mit einem zurück versetzten Dachgeschoss. Zunächst hätten die Genehmigungen "ruhen" müssen, da die Frage der Erschließung noch nicht hatte geklärt werden können, so Vedders.

Mittlerweile sei aber ein Erschließungsvertrag abgeschlossen, nach dem eine Verbindung von der Rhöndorfer Straße hinab zum Mühlenweg entstehen wird. Vedders ergänzte, die Abstimmung mit dem Landesbetrieb Straßen mache Fortschritte. Wie berichtet, ist an der Rhöndorfer Straße an einen Linksabbieger gedacht.

Nur wenige Tage vor der Ausschusssitzung hatte laut Vedders ein Gespräch mit Vertretern des Landesbetriebes stattgefunden. Vedders geht davon aus, dass "bald mit Ergebnissen zu rechnen ist". Auf Nachfrage aus dem Ausschuss, ob angesichts des Bauvolumens über Lösungen für die Rhöndorfer OGS nachgedacht werde, sagte Vedders: "Sie sprechen mir aus der Seele." Man sei in guten Gesprächen.

Wohnraum könnte auch über dem geplanten Supermarkt im Zentrum des Geländes entstehen. Der Antragsteller hat laut Stadt ein Gutachten vorgelegt, nach dem dies trotz Festlegung der Zone im B-Plan als Sondergebiet möglich sein müsste. Aus Sicht der Verwaltung ist das plausibel. Denn: Vier Geschosse sind nach dem B-Plan zulässig; der Supermarkt, darum das Sondergebiet, alleine würde diese kaum beanspruchen.