Letzte Bauphase

Arbeiten an der Schulstraße in Bad Honnef im Endspurt

Verkehrsschilder für eine Baustelle.

Symbolfoto

BAD HONNEF. Die letzte Bauphase an der Schulstraße in Bad Honnef ist erreicht, die Kanalarbeiten stehen vor dem Abschluss. Bald kann sie wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Gute Nachricht für Anwohner und Autofahrer: Die Bauarbeiten in der Schulstraße gehen in den Endspurt. Die Erneuerung von Kanal und Versorgungsleitung seien fast abgeschlossen, teilte die Stadt Bad Honnef mit. Das Abwasserwerk der Stadt und das Versorgungsunternehmen Bad Honnef AG (BHAG) arbeiteten dabei Hand in Hand. Zum Abschluss werde bis Ende August die neue Asphaltdecke aufgebracht.

Der alte Kanal in der Schulstraße aus dem Jahr 1961 war marode. Weil die Rohre zudem als Hauptsammler für die oberhalb liegenden Baugebiete „Blümeling“ und „Selhof-Ost“ dienen, mussten sie hydraulisch an die aktuellen Anforderungen angepasst und erweitert werden – auch mit Blick auf Starkregen, so die Stadt.

Neue Rohre sind größer

Die alten Rohre mit 30 Zentimetern Durchmesser wurden auf einer Länge von etwa 320 Metern durch 50-Zentimeter-Leitungen ersetzt. Da für die Arbeiten die ganze Straßenbreite gebraucht wurde und es keine Ausweichmöglichkeiten für den Verkehr gibt, teilten BHAG und Abwasserwerk zwei Bauabschnitte in vier vier Bauphasen auf: vorbereitende gemeinsame Arbeiten, Kanalbau des Abwasserwerks, Erneuerung der Versorgungsleitungen der BHAG und Wiederherstellung der Straße.

Diese letzte Bauphase ist laut Stadt inzwischen erreicht. So bald wie möglich werde dann die Schulstraße für den Verkehr wieder freigegeben.