Familienberatungsstelle und Volkshochschule bieten Themenwoche an

Erziehung in digitalen Zeiten

Das Team der Beratungs- und Erziehungsstelle stellt zusammen mit der Volkshochschule den Flyer für die Themenabende vor.

Das Team der Beratungs- und Erziehungsstelle stellt zusammen mit der Volkshochschule den Flyer für die Themenabende vor.

SIEBENGEBIRGE. Das Kind ist unruhig und quengelt. Um es ruhig zu stellen, bekommt es das Smartphone oder wird vor den Fernseher gesetzt - nicht optimal. Aber wie kann die Situation anders gelöst werden?

Um Fragen aus dem Erziehungsalltag geht es in fünf Veranstaltungen, die die Familien- und Erziehungsberatungsstelle der Städte Bad Honnef und Königswinter (FEB) und die Volkshochschule (VHS) Siebengebirge organisiert haben.

Zum zehnjährigen Bestehen habe man den Entschluss für eine solche Themenwoche gefasst, erklärte Jutta Schnippering, Pädagogische Mitarbeiterin an der VHS, bei der Vorstellung der Woche.

Zielgruppe sind Rat suchende Eltern. "Die Themen treten immer wieder in unserem Programm auf, nun werden sie geballt behandelt."

Unter dem Motto "Ein roter Faden für den Familienalltag" drehen sich die fünf Veranstaltungen von Montag bis Freitag, 8. bis 12. Oktober. "Der rote Faden, der durch den Familienalltag führt, kann sich verknoten. Die Knoten sollen gelöst werden", sagte FEB-Mitarbeiterin Anna Vincent.

Am Montagabend geht es um die Kommunikation und Interaktion zwischen Eltern und Kinder im Alltag. Am Dienstag steht das Thema "Familie und Erziehung im digitalen Zeitalter" an. Workshop-Charakter hat der dritte Abend am Mittwoch, wenn Regeln und Grenzen in der Erziehung besprochen werden.

"Generell sind alles interaktive Veranstaltungen", betont Schnippering. Die Experten werden Beispiele nennen und auf Fragen eingehen. So auch am Donnerstag, wenn es um den Ernst des Lebens und die emotionale Entwicklung des Kindes geht.

Den Abschluss am Freitag bildet der Themenabend zur Pubertät mit Schwerpunkt auf der Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern.

Jeweils von 19 bis 21 Uhr finden die Themenabende in den Räumen der FEB, Schützenstraße 4 in Königswinter, statt. Da die Kapazität begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung gebeten. Falls die Zahl der Anmeldungen die der Plätze übersteigt, sollen zusätzliche Termine zu den betreffenden Themen angeboten werden.

Anmeldungen sind möglich unter 02244/889207 und -208, per E-Mail an vhs@koenigswinter.de sowie im Internet unter www.vhs-koenigswinter.de.