Haushaltsentwurf in Wachtberg: Twitter und Internet: Gemeinde geht neue Wege | GA-Bonn

Haushaltsentwurf in Wachtberg

Twitter und Internet: Gemeinde geht neue Wege

WACHTBERG.  Was Twitter und der Wachtberger Haushalt 2013 miteinander zu tun haben, wissen die Ratsmitglieder seit Donnerstagabend. Bürgermeister Theo Hüffel brachte den Entwurf ein, schaltete den Blog-Bürgerhaushalt-Wachtberg frei und stellte den Twitter-Account vor.

Gesamtwirtschaftliche Situation: Wachtberg ist eine wachsende, florierende Gemeinde, die 2013 mit 18,6 Millionen Euro Steuereinnahmen rechnen kann. Damit allerdings reduzierten sich die Schlüsselzuweisungen des Landes, 2013 erhält die Gemeinde kein Geld mehr aus dem NRW-Topf. Hinzu kommt, dass 67,51 Prozent der Steuereinnahmen wieder abfließen. Schuld daran sind Kreis- und Jugendamtsumlage sowie Mehrbelastung für den Nahverkehr. Das Defizit 2013 liegt bei 2,7 Millionen Euro und ist niedriger als die Abschreibungen.

Personalkosten: Diese liegen bei acht Millionen Euro. Um diese zu reduzieren, wird die Verwaltung ab 1. Oktober verschlankt. Zwei Fachbereichsleiter gehen in Ruhestand. Die Stellen werden nicht nachbesetzt, einige Bereiche zusammengelegt, so dass es dann statt sieben nur noch fünf Fachbereiche gibt. Dies bringt Einsparungen von rund 300.000 Euro.

Investitionen: Kurzfristige Sanierungen werden gebündelt und zu Investitionsmaßnahmen zusammengefasst. Wenn zum Beispiel das Dach einer Schule repariert werden muss (Sanierung) wird dies aufgeschoben, bis auch Wärmedämmung und Co. erneuert werden (Investition: erhöht durch Wertsteigerung des Gebäudes das Vermögen und entlastet zukünftige Haushalte, weil energetische Optimierung zu niedrigeren Energiekosten führt).

Bürgerhaushalt: In der Broschüre wird den Bürgern das Thema Haushalt nähergebracht, es werden Begriffe erklärt. Der Haushalt wird vom 5. bis zum 8. November in vier Bürgerversammlungen vorgestellt. Auch im Internet unter www.buergerhaushaltwachtberg.wordpress.com können sich die Bürger einen Überblick verschaffen und den Entwurf kommentieren. Anregungen werden auch über buergerhotline@wachtberg.de entgegengenommen. Haushalts-Neuigkeiten werden auch über Twitter (www.twitter.com/gem_wachtberg) kommuniziert.

Abo-Bestellung

Anzeige

Meistgelesen