Schulen feiern ihre Gründung: Neue Gesamtschulen gaben Einblick in ihr Innenleben | GA-Bonn

Schulen feiern ihre Gründung

Neue Gesamtschulen gaben Einblick in ihr Innenleben

TROISDORF/WINDECK.  Mit viel Elan und Freude stimmten die 152 Kinder der Gesamtschule Sieglar die Gäste während der offiziellen Eröffnungsveranstaltung ihrer Schule mit Tanz und Musik ein. Zeit zum ausgiebigen Proben fand die Gesangs- und Tanzgruppe während der bis Freitag andauernden Projektwoche. In acht verschiedenen Projektgruppen fanden sich die Schüler zusammen, um sich mit dem Thema "Mensch" zu befassen.
Tanzeinlage vor Publikum: Gründungsfeier der Gesamtschule in Sieglar.
								Foto: Dagmar Lappe
Tanzeinlage vor Publikum: Gründungsfeier der Gesamtschule in Sieglar. Foto: Dagmar Lappe

Sie alle bilden seit dem 22. August die fünf neu eingeschulten Klassen, die ihre Räume im Gebäudekomplex der Geschwister-Scholl-Hauptschule und Korczak-Realschule haben. In diesen tanzten, sangen, kochten, bastelten und experimentierten die Schüler.

Die Ergebnisse ihrer Arbeiten stellten sie im Anschluss an die Eröffnungsfeier in den Fluren ihrer Schule aus. Der zehnjährige Alexander war eine Woche lang in der Projektgruppe "Leben wie in der Steinzeit". "Wir haben zusammen getöpfert und Bogen gebaut", erzählte er freudestrahlend. Sein Freund Alessandro war in einer anderen Gruppe. Er beschäftigte sich mit den verschiedenen Nationalitäten, die in seiner Stufe vertreten sind. 29 sind es an der Zahl.

"Wir haben zu jedem Land einen Steckbrief geschrieben und eine Weltkarte gemalt", berichtete der Elfjährige. Über das gute Zusammenleben dieser vielen Nationalitäten in der neu gegründeten Schule und in der Stadt Troisdorf freut sich Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski. Das wichtigste sei, dass man voreinander Respekt habe, betonte er in seinen Grußworten. Zusammen mit Eltern, Lehrern und vielen anderen Gästen begrüßte er die Fünftklässler auf der Eröffnungsfeier.

"Die Neueröffnung einer Schule ist in der heutigen Zeit etwas ganz Besonderes", sagte der Bürgermeister weiter. Die mehr als 300 Anmeldungen, die es für die Europaschule und die neue Gesamtschule Sieglar für das Schuljahr 2012/2013 gab, sowie die rückläufigen Zahlen an den Hauptschulen bestätigten die Notwendigkeit einer zweiten Gesamtschule, so Jablonski. Neueinschulungen in der Haupt- und Realschule in Sieglar wird es daher zukünftig nicht mehr geben. Die beiden Schulen laufen aus; die Gesamtschule übernimmt nach und nach die Räumlichkeiten.

Die Gründungsfeier einer weiteren Gesamtschule im Kreisgebiet fand am vergangenen Samstag in Windeck statt. Vor Ort war auch Gertrud Bergkemper-Marks, Leiterin der Abteilung Schule der Bezirksregierung Köln. Zusammen mit anderen Gästen begrüßte sie die 103 Fünftklässler, die seit August die neue Gesamtschule mit Leben füllen und in einem Trakt der Hauptschule Rosbach ihren Raum gefunden haben.

Neben dem offiziellen Rahmenprogramm der Eröffnung, das auch Tanz- und Gesangseinlagen enthielt, feierten alle ein großes Schulfest mit Theatervorführungen, Experimenten und Stockbrot backen.

Abo-Bestellung

Anzeige

Meistgelesen