Warnung vor Sammlern: Kinderhospizverein geht nicht von Tür zu Tür | GA-Bonn

Warnung vor Sammlern

Kinderhospizverein geht nicht von Tür zu Tür

SIEGBURG.  Der Deutsche Kinderhospizverein warnt vor unseriösen Sammlern, die die Spendenbereitschaft der Bevölkerung vor Weihnachten im Namen des Deutschen Kinderhospizdienstes ausnutzen. Mit Spendendosen ausgerüstet, fragen diese auf Weihnachtsmärkten oder in Fußgängerzonen nach Spenden für den Verein.

Doch der Deutsche Kinderhospizverein führt nach eigenen Angaben grundsätzlich keine Straßen- oder Haustürsammlungen durch. Alle Menschen, die sicher sein wollen, dass ihre Spende ankommt, können sich auf der Homepage des Vereins unter www.deutscher-kinderhospizverein.de über die richtige Kontonummer informieren.

Abo-Bestellung

Anzeige

Meistgelesen