Sankt Augustin: Trauer um Ehrenbürger Franz-Josef Halm | GA-Bonn

Sankt Augustin

Trauer um Ehrenbürger Franz-Josef Halm

SANKT AUGUSTIN.  Sankt Augustin trauert um Franz-Josef Halm. Der Ehrenbürger der Stadt und langjährige Hangelarer Ortsvorsteher ist in der Nacht zu Montag im Alter von 82 Jahren überraschend gestorben.
Überraschend gestorben ist Franz-Josef Halm. Foto: Holger Arndt

32 Jahre hat sich Halm um die Belange seines "Hangelar" gekümmert, 51 Jahre Jahre war er politisch aktiv, als er 2007 das Amt des Ortsvorstehers in andere Hände gab.

1956 wurde er Mitglied des Rates der Gemeinde Hangelar, im Alter von 26 Jahren. Seit Bestehen der Stadt Sankt Augustin 1969 saß er 20 Jahre für die CDU im Stadtrat und bestimmte die Politik mit seiner Arbeit in zahlreichen Gremien maßgeblich mit.

Er ritt 20 Jahre als Sankt Martin durch Hangelar, war lange Jahre Pfarrjugendführer, Mitglied der Feuerwehr und gründete 1970 die Schützenbruderschaft Sankt Sebastianus, deren 1. und 2. Brudermeister er im Wechsel 30 Jahre lang war.

Der gelernte Elektromeister war das, was man einen Kommunikator nennt und hatte immer ein offenes Ohr für die Wünsche, Sorgen und Nöte "seiner" Hangelarer. Für sein Engagement und seine Verdienste um das Gemeinwohl erhielt der gelernte Elektromeister 2001 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

Jeden Morgen fuhr Halm mit den Rad durchs Dorf, immer war der Friedhof sein Ziel. "Denen, die nicht mehr da sind, guten Tag sagen", hatte er dem GA gegenüber einmal erzählt. Jetzt ist er nicht mehr da.

Der Trauergottesdienst ist am Freitag, 21. Dezember. Beginn ist um 9.15 in der Kirche St. Anna. Im Anschluss wird Franz-Josef Halm auf dem Friedhof in Hangelar beigesetzt.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen