Betonlabor soll Gefährdung prüfen: Stadt Sankt-Augustin muss Sporthalle schließen | GA-Bonn

Betonlabor soll Gefährdung prüfen

Stadt Sankt-Augustin muss Sporthalle schließen

SANKT AUGUSTIN.  Die Stadt Sankt Augustin musste am Dienstag bis auf weiteres aus Sicherheitsgründen die Dreifachturnhalle im Schulzentrum Menden schließen. Das teilte die Verwaltung mit.

Sie ist damit für den Schul- und Vereinssport nicht nutzbar. Bei einer Begehung hatte der Hausmeister festgestellt, dass sich drei Einzelelemente der aus rund 300 Einzelelementen bestehenden Leichtbetondecke verformt haben.

Ein anschließend hinzugezogener Statiker konnte nicht ausschließen, dass sich diese Elemente lösen und herabfallen können. Die Vereine und Schulen wurden über die Sperrung informiert.

Die Decke wird nun mit Gerüsten abgestützt. Außerdem werden Kernbohrungen durchgeführt, um Proben zu entnehmen. Diese Proben werden in einem Betonlabor geprüft, um Klarheit über die Ursache und die tatsächliche Gefährdung zu erhalten.

Die Ergebnisse sollen zwischen Weihnachten und Neujahr vorliegen. Erst danach, so Stadtsprecherin Eva Stocksiefen auf Anfrage, könne man sagen, wie es mit der Halle weitergeht.

Weitere Artikel aus der Rubrik
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen