Tötungsdelikt in Meckenheim: Polizei nimmt 24-jährige Frau fest | GA-Bonn

Tötungsdelikt in Meckenheim

Polizei nimmt 24-jährige Frau fest

Meckenheim.  Im Fall der am Montag tot aufgefundenen 87-jährigen Frau in Meckenheim haben Polizeibeamte am Mittwochabend eine 24-jährige Nachbarin unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Am Donnerstagnachmittag ist gegen die Frau erlassen worden.
In einer Wohnung 'Im Ruhrfeld' in Meckenheim war am Montag eine 87-jährige Frau leblos aufgefunden worden. Auf Grund der Gesamtsituation ging die Polizei von einem Tötungsdelikt aus.
								Foto: Axel Vogel
In einer Wohnung 'Im Ruhrfeld' in Meckenheim war am Montag eine 87-jährige Frau leblos aufgefunden worden. Auf Grund der Gesamtsituation ging die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Foto: Axel Vogel

Als Tatmotive kommen für die Staatsanwaltschaft Bonn Mord aus Habgier und Mord zur Ermöglichung einer Straftat in Betracht. Auf Anfrage erklärte Oberstaatsanwalt Robin Faßbender, was das heißt: "Wir gehen davon aus, dass die Tatverdächtige mit dem Opfer zusammentraf, um an Vermögenswerte zu kommen."

Mord in Meckenheim

Ob es sich dabei um einen missglückten Einbruch gehandelt hat - die Tatverdächtige also überrascht wurde - oder das Zusammentreffen geplant war, sei noch unklar. Auch weil die Frau zu den Vorwürfen schweigt.

Wie die Polizei mitteilte, ist die Nachbarin bereits am Mittwochabend von Ermittlern der Mordkommission festgenommen worden. Sie hatte zuvor angegeben, die Seniorin in deren Wohnung im Ruhrfeld gefunden zu haben.

"Im Laufe der Ermittlungen haben sich aber starke Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Aussage ergeben", sagte Polizeisprecher Frank Piontek. Deshalb sei auf Antrag von Staatsanwalt Ulrich Kleuser schließlich Haftbefehl ergangen.

Ob es die Tatverdächtige auf Geld oder Schmuck abgesehen hatte, wollten weder Faßbender noch Piontek kommentieren. Denn sie vermuten, dass die 24-jährige Komplizen gehabt haben könnte. Deshalb könnten genauere Angaben zum Tatgeschehen hinderlich für die andauernden Ermittlungen sein.

Abo-Bestellung

Anzeige

Meistgelesen