Unglück in Heisterbach: Heimbewohner (84) tot in Teich gefunden | GA-Bonn

Unglück in Heisterbach

Heimbewohner (84) tot in Teich gefunden

HEISTERBACH.  Tödlich verunglückt ist ein 84-jähriger Bewohner des Altenheims im Kloster Heisterbach. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, rutschte der Mann vermutlich vom Weg ab und stürzte in einen Teich oberhalb der Klosterlandschaft. Die Polizei hatte zunächst - unter anderem mit einem Hubschrauber - vergeblich nach dem Mann gesucht.

Gegen 5 Uhr alarmierte das Altenheim die Bonner Polizei über die Abwesenheit des 84-Jährigen. Das Pflegepersonal war auf das Verschwinden des Mannes aufmerksam geworden, weil er einen Alarm ausgelöst hatte, als er beim Verlassen des Hauses eine gesicherte Außentür öffnete. Sofort wurden mehrere Streifenwagen nach Heisterbach geschickt, die die Umgebung absuchten.

Zwischenzeitlich wurde. Zudem wurden ein Hubschrauber für die weitere Suche eingesetzt und Flächensuchhunde angefordert. Der Vermisste wurde schließlich in einem Teich auf dem oberen Klostergelände leblos aufgefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Nach jetzigem Ermittlungsstand des Fachkommissariats der Bonner Polizei ist von einem Unglücksfall auszugehen. Es liegen keine Hinweise auf eine Straftat vor.

Abo-Bestellung

Anzeige

Meistgelesen