Nachrichten aus Königswinter | GA-Bonn

Tennenplatz in Eudenbach

Der Matschplatz soll weg

EUDENBACH. Der TuS Eudenbach hat sich einiges vorgenommen: Der Verein möchte aus seinem Aschenplatz einen Rasenplatz machen. Dafür erhofft sich der Club einen städtischen Zuschuss in Höhe von 75.000 Euro, zugleich will er vieles in Eigenregie übernehmen. mehr...

Berufserkundungstage am Gymnasium am Oelberg

Referenten sollen Zukunftsängste nehmen

OBERPLEIS. Ein Silberjubiläum besonderer Art am Oelberg-Gymnasium: Zum 25. Mal hatte die Schule Berufserkundungstage organisiert. Angesprochen waren 150 Schüler der Jahrgangsstufe Q 1, früher Jahrgangsstufe elf, die also noch gut eineinhalb Jahre vor sich haben, ehe sie hoffentlich mit dem Abiturzeugnis in der Tasche im Sommer 2016 das Gymnasium verlassen. mehr...

Jahresprogramm des VVS

Offen und achtsam die Natur betrachten

SIEBENGEBIRGE. Mitzubringen sind ein Klappstuhl, ein Kissen - der Bequemlichkeit halber - sowie Blei- und Kohlestift. Die Geduld muss sich dann einstellen, wenn die Kursteilnehmer am 19. April, 31. Mai oder 14. Juni die Natur auf Papier zu bringen versuchen. mehr...

Sankt Sebastianus-Männer-Schützenbruderschaft

Antreten zum Königswalzer

KÖNIGSWINTER. Cremesuppe, Prager Schinken in Malzbier-Kümmel-Jus und ein Dessert zum Abschluss: Mit einem schmackhaften Festmenü starteten die Mitglieder der Sankt Sebastianus-Männer-Schützenbruderschaft in ihr Patronatsfest in der festlich geschmückten CJD-Aula. Und dann: Alles Walzer! mehr...

Awo-Treff in Niederdollendorf

Frische Farbe und ein neuer Name

NIEDERDOLLENDORF. Frische Farbe, neuer Name. Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Königswinter eröffnete jetzt ihr Domizil an der Hauptstraße nach umfangreicher Renovierung unter der neuen Bezeichnung Awo-Treff. mehr...

Wintereinbruch im Siebengebirge

Eiskalt erwischt

SIEBENGEBIRGE. Die Meteorologen hatten es vorhergesagt, und sie sollten recht behalten: Am Samstag, kurz nach 9 Uhr, fielen auch im Siebengebirge die ersten Flocken. Es folgte dichtes Schneegestöber, das innerhalb kürzester Zeit die Straßen in spiegelglatte Rutschbahnen verwandelte. mehr...

Realschulleiterin in Oberpleis

Käthemarie Gundelach: "Man kann sich hier wohlfühlen"

KÖNIGSWINTER. Im gesamten Berufsleben nur einen Arbeitsplatz zu haben, ist gerade in der heutigen Zeit ziemlich ungewöhnlich. Bei Käthemarie Gundelach und der Realschule Oberpleis verhält es sich so. Die Pädagogin, die am Mittwoch in den Ruhestand verabschiedet wird, ist ihrer Schule mehr als 40 Jahre treu geblieben. mehr...

Keine Kredite in Schweizer Franken

Nach Kursfreigabe: Stadt gibt Entwarnung

KÖNIGSWINTER. Bundesweit sind viele Stadtkämmerer alarmiert durch die Wechselkursveränderungen zwischen Euro und Schweizer Franken. Kredite in Schweizer Franken werden nämlich sehr viel teurer, seit die Schweiz die Kursbindung des Franken an den Euro aufgehoben und der Franken deutlich an Wert gegenüber dem Euro gewonnen hat. mehr...

Lemmerzbäder in Königswinter

Verwaltung: Keine Chance für Bürgerbegehren

KÖNIGSWINTER. "Insgesamt ist daher für ein Bürgerbegehren kein Raum." In einer ausführlichen Stellungnahme teilt die Stadt Königswinter den Initiatoren mit, warum sie keine Chance für ein Bürgerbegehren sieht, das auf die Sanierung beider Lemmerzbäder abzielt. mehr...

Klassentreffen nach 60 Jahren

Der Mathelehrer in Königswinter kam im weißen Kittel

KÖNIGSWINTER. Im "Vater Rhein" feierten sie am 26. März 1955 ihren "Einjährigen-Kommers". 60 Jahre nach dem Erhalt der Mittleren Reife versammelten sich 15 der damals 53 Schüler des Siebengebirgsgymnasiums zum Diamantjubiläum im Hotel Maritim. mehr...

Anbau an die Oberpleiser Realschule

Ein Zuhause für die Stühle

OBERPLEIS. Es ist eine Art Abschiedsgeschenk für die ausscheidende Realschulleiterin Käthemarie Gundelach. Das Stuhllager für die rund 700 Stühle in der Oberpleiser Aula, seit Jahren gefordert, aber aus Kostengründen nie realisiert, ist seit kurzem fertiggestellt. Das Mobiliar wird jetzt in einem 120 Quadratmeter großen Anbau unmittelbar vor dem Eingang der Realschule aufbewahrt. mehr...

Niederdollendorf und Oberdollendorf

Zu viele Stufen für Rollstuhlfahrer

NIEDERDOLLENDORF. Die mangelnde Barrierefreiheit auf Bürgersteigen sowie in mehreren Läden und Gaststätten in Niederdollendorf und Oberdollendorf ist Gertrud Zell ein Dorn im Auge. Die Niederdollendorferin hat daher an das städtische Bauamt und die Obere Bauaufsicht beim Rhein-Sieg-Kreis geschrieben. Sie hat auch Unterschriften gesammelt. mehr...

< <   <   1 |2| 3 4 5 6 7   >   > >
News, Informationen und Service aus Königswinter

  • Einwohnerzahl: 40.959
  • Bürgermeister: Peter Wirtz
  • Telefon: (02244) 889 - 0
  • Homepage: www.koenigswinter.de

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+