Chöre der Ursulinenschule: Viel Applaus für gelungenes Konzert | GA-Bonn

Chöre der Ursulinenschule

Viel Applaus für gelungenes Konzert

BORNHEIM-HERSEL.  Mit großem Spaß an pantomimischen Einlagen und viel Schmiss präsentierten die Chöre der Herseler Ursulinenschule fröhliche Weihnachtslieder.
Hör' mal, was da raschelt: Der Unterstufenchor der Ursulinenschule hat offensichtlich Freude am Singen.
								Foto: Roland Kohls
Hör' mal, was da raschelt: Der Unterstufenchor der Ursulinenschule hat offensichtlich Freude am Singen. Foto: Roland Kohls

Ober-, Mittel- und Unterstufenchor der Schule gaben in der vollbesetzten adventlich dekorierten Schulkapelle ein Konzert. Sichtliche Freude hatten die Mädchen des Unterstufenchors nicht nur beim "Tannengeflüster", bei dem sie das Gesungene mit Mimik und Gestik illustrierten: Da hörte man nicht nur, dass die Tannen tuschelten und raschelten, sondern man konnte es auch geradezu sehen.

"Can't wait for Christmas" sang der Oberstufenchor zum Auftakt seines Auftritts, und später stimmte er den "Angels' Carol" von John Rutter an. Gemeinsam mit dem Mittelstufenchor führten die Oberstufen-Sängerinnen die barocke Weihnachtskantate von Vincent Lübeck auf.

Etliche Schülerinnen taten sich mit Soli hervor. Begleitet wurde der Chor von einem Instrumental-Ensemble aus Schülerinnen und Lehrern. Die insgesamt 125 Sängerinnen hatten unter der musikalischen Leitung von Lehrerin Isabel Plate bereits im August mit den Proben begonnen. "Wir haben 'O Tannenbaum' bei 30 Grad Celsius gesungen", berichtete die Musiklehrerin lachend.

Freizeit investierten die Mädchen zusätzlich, indem sie an zwei Probenwochenenden das Programm vertieften. Der große Applaus des Konzertpublikums war der verdiente Lohn für die drei Chöre.

Abo-Bestellung

Anzeige

Meistgelesen