Verspätete Postkarte aus Rhöndorf: Geheimnis um Gudruns Identität ist gelüftet | GA-Bonn

Verspätete Postkarte aus Rhöndorf

Geheimnis um Gudruns Identität ist gelüftet

RHÖNDORF.  Ein Wiedersehen mit Gudrun wird es nicht geben. Die Absenderin der Ansichtskarte aus Rhöndorf, die nahezu 50 Jahre unterwegs war, ehe sie in Maidenhead in England ankam, ist tot. Der Cousin hat sich gemeldet: Die Brieffreundin von Derek B. Lewis lebte in Niederpleis und starb vor zehn Jahren.
Bild 1 von 3
Vor 50 Jahren abgeschickt und jetzt erst angekommen: Die Karte von Gudrun an Derek.
												Foto: Privat

Vor 50 Jahren abgeschickt und jetzt erst angekommen: Die Karte von Gudrun an Derek. Foto: Privat

Während nach der Veröffentlichung im "Maidenhead Advertiser" im November des vergangenen Jahres schnell Derek B. Lewis gefunden war, dem Gudrun Rentrop ihre Karte am 13. März 1963 schickte, blieb ihr Schicksal offen. Jetzt meldete sich ein Cousin von Gudrun.

"Ich bin sicher, dass es unsere Gudrun ist, meine Lieblingscousine", teilte Horst Spickerhoff mit. "Leider ist sie bereits vor mehr als zehn Jahren verstorben." Sein in Bonn lebender Sohn hatte ihm den Artikel aus dem General-Anzeiger gesandt. Gudrun Albrecht, geborene Rentrop, wuchs in Wuppertal auf und zog später mit ihrer Familie nach Sankt Augustin-Niederpleis.

Sie hatte einen Sohn und zwei Töchter. Bei einem Ausflug mit ihrer Schulklasse nach Rhöndorf schrieb sie als 17-Jährige die Ansichtskarte mit dem Café Profittlich als Motiv an den englischen Brieffreund. "Sie war eine sehr liebe Freundin. Es war eine angenehme Zeit in meinem Leben", erinnerte sich Derek B. Lewis gern an Gudrun, als die englischen Reporter ihm die Karte überreichten.

Sie hatten sich aus den Augen verloren. Bäckermeister Peter Profittlich hatte Derek nach der Veröffentlichung der kuriosen Geschichte zu Weihnachten einen Stollen und eine Flasche Wein aus dem Siebengebirge geschickt und ihn eingeladen.

Unterdessen traf Dereks Dankeschön ein. Er ist mittlerweile 72 Jahre alt und lebt mit seiner Frau Sally im Städtchen Maidenhead in der Grafschaft Berkshire, 40 Kilometer von London entfernt. Weil seine betagte Schwiegermutter Hilfe benötigt, musste er zunächst die Einladung ablehnen. Aber er hoffe, ließ er wissen, eines Tages mit seiner Frau "your lovely bakery" besuchen zu können.

Weitere Artikel aus der Rubrik
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen